Über die FIFA

FIFA-Profifussballbericht 2019: Klublizenzierung bei 91% der Mitgliedsverbände

A FIFA logo next to the entrance at the FIFA headquarters
© Getty Images

3425 Profiklubs aus aller Welt, Wettbewerbe der höchsten Spielklasse in 205 Ländern und 91 % der Mitgliedsverbände mit einem Klublizenzierungssystem (13 Prozentpunkte mehr als bei der letzten Erhebung) sind nur einige der Zahlen und Fakten aus dem heute veröffentlichten FIFA-Profifussballbericht 2019.

Neben globalen Daten bietet der Bericht auch Informationen zu jedem Mitgliedsverband sowie eine Reihe vergleichender Statistiken, zum Beispiel:

  • Die Wettbewerbe der höchsten nationalen Spielklasse werden zu fast zwei Dritteln vom Mitgliedsverband und nicht von der Liga organisiert.
  • 63 % der Wettbewerbe der höchsten Spielklasse werden von einem Titelsponsor unterstützt.
  • Die Übertragungsrechte werden zumeist zentral vermarktet. Nur in 23 Ländern verkaufen die Klubs die entsprechenden Rechte für ihre Spiele selbst.
  • 60 % der nationalen Wettbewerbe werden mit Heim- und Auswärtsspielen ausgetragen. Bei 81 % gibt es Auf- und Abstieg.
  • In 71 % der Länder bestehen Regelungen zur Beschränkung der Anzahl Spieler, die ein Klub registrieren darf.

Der FIFA-Profifussballbericht 2019 enthält auch Informationen zu internationalen Transfers wie:

  • Die Transferfenster dauern im Schnitt etwas länger als drei Monate (97 Tage).
  • Nur 37 Mitgliedsverbände haben mehr als 150 internationale Spielerverpflichtungen verzeichnet.
  • Bei einem Viertel der 211 Mitgliedsverbände gab es keine internationalen Spielerverpflichtungen.

Der FIFA-Profifussballbericht 2019 folgt auf den FIFA-Bericht zum internationalen Klubfussball,, der 2017 und 2018 veröffentlicht wurde..

Alle verwandten Dokumente