Pressemitteilung

Fédération Internationale de Football Association

FIFA-Strasse 20 - P.O. Box - 8044 Zurich - Switzerland

Tel: +41-(0)43-222 7777

Über die FIFA

FIFA-Präsident begrüßt wegweisendes Abkommen zwischen Golfstaaten

Gulf countries flags

Von al-Ula in Saudiarabien aus begrüßte FIFA-Präsident Gianni Infantino die Unterzeichnung eines wegweisenden Abkommens zwischen den Mitgliedsstaaten des Kooperationsrats der Arabischen Golfstaaten (GCC) beim 41. GCC-Gipfel.

Nach jahrelangen regionalen Spannungen stellten sich beim von Saudiarabien veranstalteten Gipfel alle GCC-Mitglieder hinter eine Erklärung zur Bekräftigung der Solidarität und Stabilität in der Region sowie zur Normalisierung der Zusammenarbeit zwischen allen Mitgliedsstaaten.

In einem symbolischen Akt unterzeichnete der saudische Kronprinz Mohammed bin Salman bin Abdulaziz al-Saud das Dokument zusammen mit dem katarischen Emir, Tamim bin Hamad al-Thani, dem kuwaitischen Emir, Nawaf al-Ahmad al-Jaber al-Sabah, dem Vizepräsidenten der Vereinigten Arabischen Emirate, Mohammed bin Rashid al-Maktoum, dem bahrainischen Kronprinzen Salman bin Hamad bin Isa al-Khalifa, dem omanischen Vizeministerpräsidenten, Fahd bin Mahmoud al-Said, und GCC-Generalsekretär Nayef Falah Mubarak al-Hajraf. Auch die Arabische Republik Ägypten, die zum Gipfel ebenfalls eingeladen worden war, unterzeichnete die Erklärung.

Gianni Infantino sagte zum Abkommen: "Die FIFA gratuliert allen GCC-Mitgliedsstaaten zur heutigen Einigung, die für die Aussöhnung in der Region ein sehr positiver Schritt ist. Der Fussball hat sich in dieser Krise als Kommunikationsplattform zwischen den Menschen der Golfregion bewährt. Ich bin überzeugt, dass er die Region in naher Zukunft weiter einen wird. Der FIFA-Arabien-Pokal wird Ende dieses Jahres 22 arabische Länder und Millionen Fans in der ganzen Region zusammenbringen und ein wichtiger Schritt bei den Vorbereitungen für die FIFA Fussball-Weltmeisterschaft 2022 in Katar sein. Diese erste WM im Nahen Osten und in der arabischen Welt wird der gesamten Region die einmalige Chance bieten, sich zu vereinen und auf der globalen Bühne zu brillieren."

Mehr zu diesem Thema erfahren

Empfohlene Artikel