Pressemitteilung

Fédération Internationale de Football Association

FIFA-Strasse 20 - P.O. Box - 8044 Zurich - Switzerland

Tel: +41-(0)43-222 7777

Über die FIFA

FIFA Frauen-WM 2023™: Wahl des Ausrichters durch den FIFA-Rat am 25. Juni 2020

Players of USA celebrate with the trophy after winning the FIFA Women's World Cup 2015
© Getty Images

Angesichts der weltweiten Folgen der COVID-19-Pandemie sowie der Verschiebung der FIFA-Ratssitzung, die Anfang Juni 2020 in Addis Abeba hätte stattfinden sollen, hat die FIFA den Bewerberverbänden heute mitgeteilt, dass der FIFA-Rat den oder die Ausrichter der FIFA Frauen-Weltmeisterschaft 2023™ bei seiner Videokonferenz am 25. Juni 2020 wählen wird.

Im Rahmen des größten Bewerbungsverfahrens in der Geschichte der FIFA Frauen-Weltmeisterschaft™ sind noch vier Bewerbungen im Rennen:

  • gemeinsame Bewerbung des australischen und des neuseeländischen Fussballverbands
  • Bewerbung des brasilianischen Fussballverbands
  • Bewerbung des kolumbianischen Fussballverbands
  • Bewerbung des japanischen Fussballverbands

Alle Bewerbungsdossiers samt Zusammenfassungen (nur auf Englisch verfügbar) sind unter folgenden Links auf FIFA.com zu finden:

australischer und neuseeländischer Fussballverband: Bewerbungsdossier | Zusammenfassung

brasilianischer Fussballverband: Bewerbungsdossier | Zusammenfassung

kolumbianischer Fussballverband: Bewerbungsdossier | Zusammenfassung

japanischer Fussballverband: Bewerbungsdossier | Zusammenfassung

„Die FIFA setzt weiter alles daran, das umfassendste, objektivste und transparenteste Bewerbungsverfahren in der Geschichte der FIFA Frauen-Weltmeisterschaft™ durchzuführen. Damit bekennen wir uns noch stärker zum Frauenfussball, in den wir in dieser Geschäftsperiode u. a. USD 1 Milliarde investieren werden“, betonte FIFA-Generalsekretärin Fatma Samoura.

Nach den Inspektionsbesuchen bei allen Bewerberverbänden verfasst die FIFA derzeit den Evaluationsbericht, der Anfang Juni auf FIFA.com veröffentlicht wird.

Alle teilnahmeberechtigten Bewerbungen werden dem FIFA-Rat unterbreitet, der in einem offenen Verfahren den oder die Ausrichter der FIFA Frauen-Weltmeisterschaft 2023™ wählen wird, wobei das Ergebnis jedes Wahlgangs und die jeweiligen Stimmen der Mitglieder des FIFA-Rats auf FIFA.com veröffentlicht werden. Weitere Informationen sind dem vom FIFA-Ratsausschuss verabschiedeten Abstimmungsverfahren (Link) zu entnehmen.

Nachdem die FIFA Frauen-Weltmeisterschaft™ bereits 2019 in Frankreich neue Maßstäbe für Frauenfussballwettbewerbe gesetzt hat, wird sie 2023 mit dem auf 32 Teams vergrößerten Teilnehmerfeld neuerlich Geschichte schreiben.

Ein vollständiger Überblick über das Bewerbungsverfahren ist in der Übersicht über das Bewerbungsverfahren für die FIFA Frauen-Weltmeisterschaft 2023™ zu finden.

Alle verwandten Dokumente

Mehr zu diesem Thema erfahren

Empfohlene Artikel