Pressemitteilung

Fédération Internationale de Football Association

FIFA-Strasse 20 - P.O. Box - 8044 Zurich - Switzerland

Tel: +41-(0)43-222 7777

Über die FIFA

FIFA-Exekutivkomitee verabschiedet Prioritäten zur Wiederherstellung des Vertrauens in die FIFA

FIFA Executive Committee meeting takes place in Zurich on March 17 2014
© Foto-net

Die Umsetzung der Reformen, die vor drei Wochen beim außerordentlichen FIFA-Kongress mit überwältigender Mehrheit angenommen wurden, war Hauptthema der zweitägigen Sitzung des FIFA-Exekutivkomitees – der letzten Sitzung in dieser Form und der ersten unter dem Vorsitz von FIFA-Präsident Gianni Infantino. Am 9. und 10. Mai 2016 trifft sich der neue FIFA-Rat im Vorfeld des ordentlichen FIFA-Kongresses in Mexiko-Stadt zu seiner ersten Sitzung.

Der Präsident präsentierte seinen Aktionsplan zur Wiederherstellung des Vertrauens in die FIFA, den er an seinem ersten Tag im Amt skizziert hatte. Die Hauptelemente sind: Optimierung der FIFA-Administration, Verbesserung und Modernisierung der Fussballentwicklungsaktivitäten, Bekräftigung des Fokus auf dem Frauenfussball und Zusammenarbeit mit den FIFA-Geschäftspartnern.

"Heute endet meine dritte Woche als FIFA-Präsident. Was ich in den letzten 21 Tagen gesehen, gehört und erlebt habe, hat mir wahnsinnig viel Energie gegeben. Fussball steht im Zentrum der FIFA, und dies zeigt sich in allen Schwerpunkten, die wir uns für die kommenden Monate gesetzt haben. Dank den Beschlüssen des Exekutivkomitees diese Woche können wir nun Worte in Taten umsetzen. Ich bin sicher, dass wir durch die Maßnahmen, die wir bereits umgesetzt haben und in nächster Zukunft noch umsetzen werden, nicht nur den Ruf der FIFA wiederherstellen können, sondern auch dafür sorgen, dass die Welt auf die FIFA stolz sein wird", sagte FIFA-Präsident Infantino.

*Reformen umsetzen
*

Wir werden neue Richtlinien zur Rekrutierung von FIFA-Mitarbeitenden festlegen, die den Fokus auf Vielfalt und Gleichstellung der Geschlechter legen. Des Weiteren werden Austauschprogramme mit Mitgliedsverbänden und Konföderationen eingeführt, um den Wissenstransfer zu verbessern. Zudem wurde gemäß FIFA Statuten und Governance Regulations für die Wahl der zusätzlichen Ratsmitglieder eine Frist bis zum 30. September 2016 gesetzt. 

Wanda Group neuer FIFA-Partner

Die Wanda Group ist erster chinesischer FIFA-Partner bis und mit FIFA Fussball-Weltmeisterschaft 2030™. Als FIFA-Partner wird sich die Wanda Group an zahlreichen Initiativen beteiligen und sich dabei vor allem auf die Förderung des Kinderfussballs in der VR China, Asien und andere Regionen konzentrieren.


Unterstützung für Entschädigungsforderung

Die Exekutive unterstützt ebenfalls die am Mittwoch von der FIFA eingereichte Forderung auf Entschädigung von den verurteilten Personen für die Gelder, die sie der Fussballgemeinschaft entzogen haben.

Neue finanzielle Ziele

Am ersten Sitzungstag verabschiedete das Exekutivkomitee den Finanz- und Governance-Bericht der FIFA 2015. Der Bericht widerspiegelt die beim außerordentlichen Kongress im Februar genehmigten Reformen durch seine größere Transparenz, insbesondere hinsichtlich der Offenlegung der Vergütung der Kommissionsmitglieder und Mitglieder des Managements mit Schlüsselpositionen. Zudem wurden aufgrund der geänderten Prioritäten (insbesondere für die Fussballentwicklung) neue finanzielle Ziele gesetzt, und die Organisation wird weitere Wege suchen, um ihr Budget zu optimieren.

FIFA Konföderationen-Pokal 2017 und FIFA Fussball-Weltmeisterschaft 2018™ in Russland

Die Exekutive verabschiedete die Anstoßzeiten der Spiele der FIFA Fussball-Weltmeisterschaft 2018™ und des FIFA Konföderationen-Pokals und begrüßte auch die Fortschritte bei der Vorbereitung der beiden wichtigen Fussballereignisse in Russland.

IFAB

Nach dem neulichen Beschluss, Tests mit einer vierten Auswechslung in der Verlängerung zuzulassen, bewilligte das FIFA-Exekutivkomitee die Durchführung solcher Tests bei den diesjährigen Olympischen Fussballturnieren, der FIFA U-20-Frauen-Weltmeisterschaft Papua-Neuguinea und der FIFA Klub-Weltmeisterschaft Japan.


Medizinische Ausrüstung für Papua-Neuguinea

Im Zusammenhang mit der FIFA U-20-Frauen-Weltmeisterschaft Papua-Neuguinea 2016 beschloss die Exekutive, dem LOC zusätzliche medizinische Ausrüstung zur Verfügung zu stellen, die nach dem Wettbewerb den regionalen Fussballverbänden zur besseren medizinischen Versorgung von Fussballern verteilt werden wird.

Mitgliedsverbände

Das Exekutivkomitee hat zudem beschlossen:

• die griechischen Behörden in einem gemeinsamen Schreiben der FIFA und der UEFA aufzufordern, den Abbruch des nationalen Pokalwettbewerbs binnen zwei Wochen rückgängig zu machen, da der Beschluss unverhältnismäßig scheint. Ansonsten würden die zuständigen FIFA-Organe Sanktionen prüfen;

• das Mandat des Normalisierungskomitees des Fussballverbands der Malediven (FAM) bis zum 31. Mai 2016 zu verlängern und die beiden neuen Mitglieder des Normalisierungskomitees, Bassam Adeel Jaleel und Fathimath Nasma Niyaz, zu bestätigen. Falls die Statuten nicht gemäß dem von der FIFA und der AFC gutgeheißenen Entwurf überarbeitet und auf dieser Grundlage binnen der neuen Frist Wahlen durchgeführt werden, würde der FAM zudem automatisch suspendiert werden;

• dem Fussballverband von Puerto Rico für die Annahme neuer Statuten eine Frist bis zum 30. Juni 2016 einzuräumen;

• dem sambischen Fussballverband für die Annahme neuer Statuten eine Frist bis zum 30. September 2016 zu setzen.

Internationaler Frauenfussballkalender

Der internationale Spielkalender für 2017 wurde verabschiedet..


Solidaritätsfonds

Die FIFA wird die Fussballverbände von Dominica und Fidschi beim Wiederaufbau der von tropischen Stürmen schwer beschädigten Fussballinfrastruktur unterstützen.

Alle verwandten Dokumente

Empfohlene Artikel

FIFA President Gianni Infantino and Wanda Group Chairman, Wang Jianlin

Über die FIFA

Wanda Group neuer FIFA-Partner

18 Mrz 2016