Pressemitteilung

Fédération Internationale de Football Association

FIFA-Strasse 20 - P.O. Box - 8044 Zurich - Switzerland

Tel: +41-(0)43-222 7777

Über die FIFA

FIFA-Exekutivkomitee freut sich auf erste FIFA Fussball-WM™ in Afrika

FIFA General secretary Jerome Valcke (L) talks to media whilst FIFA president Joseph S. Blatter (R) smiles during the FIFA Congress Executive Committee Press Conference
© Getty Images

Das FIFA-Exekutivkomitee trat am 6. und 7. Juni 2010 unter dem Vorsitz von Präsident Blatter in Johannesburg zu einer Sitzung zusammen. Die Exekutive wurde über die Vorbereitung für den 60. FIFA-Kongress und die FIFA Fussball-Weltmeisterschaft 2010™ in Südafrika informiert und betonte dabei kurz vor dem Beginn der ersten Weltmeisterschaft in Afrika ihre Zufriedenheit und ihre Vorfreude auf diese Veranstaltung.

Das Exekutivkomitee beschloss, die Vorrundenauslosung für die FIFA Fussball-Weltmeisterschaft 2014™ um sechs Monate vorzuziehen, damit die Konföderationen ihre Qualifikationswettbewerbe rechtzeitig aufnehmen können. Die Auslosung wird im Juli/August 2011 stattfinden. Das genaue Datum wird zu einem späteren Zeitpunkt festgelegt.

Das Exekutivkomitee beschloss ferner, für die FIFA Fussball-Weltmeisterschaften 2018 und 2022™ gemeinsame Kandidaturen offiziell zuzulassen, da sich sowohl Belgien/Niederlande als auch Spanien/Portugal mit einem gemeinsamen Organisationskomitee beworben haben.

Nach den Änderungen in der Regierung von Brunei Darussalam, die Anlass zur Hoffnung geben, dass der Fussballverband von Brunei Darussalam (BAFA) wieder registriert werden könnte, beschloss die Exekutive, dem FIFA-Kongress statt des beabsichtigten Ausschlusses lediglich die Suspendierung des BAFA zu empfehlen. Zudem wird dem Kongress beantragt, das FIFA-Exekutivkomitee zu ermächtigen, die Suspendierung des BAFA bis zum FIFA-Kongress 2011 aufzuheben, sollte der BAFA wieder registriert werden.

Bei der Sitzung traf das Exekutivkomitee zudem die folgenden Beschlüsse:

  • Genehmigung der Aufteilung der Startplätze für die Olympischen Fussballturniere London 2012. Männerturnier: AFC: 3,5, CAF: 3,5, CONCACAF: 2, CONMEBOL: 2, OFC: 1 und UEFA: 4 (einschließlich Gastgeber). Frauenturnier: AFC: 2, CAF: 2, CONCACAF: 2, CONMEBOL: 2, OFC: 1 und UEFA: 3 (einschließlich Gastgeber).
  • Bestätigung des Ersatzes Kubas durch Haiti beim Fussballturnier der Jungen bei den Olympischen Jugendspielen 2010 in Singapur. Das kubanische Fussballteam wurde vom nationalen Olympischen Komitee zurückgezogen, da ein Land gemäß Reglement der Olympischen Jugendspiele nur an einem Mannschaftswettbewerb teilnehmen darf und sich bereits das kubanische Junioren-Volleyballteam für die Spiele qualifiziert hatte.
  • Verabschiedung eines zusätzlichen Anhangs für das Reglement bezüglich Status und Transfer von Spielern betreffend die Durchsetzung des Transferabgleichungssystems (TMS).
  • Genehmigung des Antrags der Fussballverbände Australiens (FFA) und Neuseelands (NZF), dem neuseeländischen Klub Wellington Phoenix FC für die australische A-League für fünf weitere Jahre ab 2011 eine Spielberechtigung zu erteilen.

Alle verwandten Dokumente

Mehr zu diesem Thema erfahren

Empfohlene Artikel