Über die FIFA

FIFA-Präsident trifft Cafú und Hierro sowie Uruguays Präsident Vazquez

FIFA President Gianni Infanto and Uruguay President Tabaré Vázquez are seen during their meeting at the presidential residence in Montevideo, on March 30, 2016
© Others

Weltmeister Cafú und Fernando Hierro, ehemaliger Kapitän von Real Madrid und der spanischen Nationalmannschaft, kamen am Dienstag, 29. März, in Montevideo mit FIFA-Präsident Gianni Infantino und Wilmar Valdez, Präsident des uruguayischen Fussballverbands (AUF), zusammen. Beide Stars hatten die persönliche Einladung Infantinos angenommen, ihn anlässlich seiner ersten Südamerikareise als FIFA-Präsident zu begleiten.

Die Gruppe besuchte die Stadien der lokalen Traditionsklubs Peñarol und Nacional sowie das Museum des uruguayischen Fussballs, das sich im legendären Centenario-Stadion befindet. Dort schloss sich Uruguays ehemaliger Nationalspieler Alvarao Recoba der Gruppe an.  Uruguay-Idol Diego Forlán traf die Delegation während des Besuchs des brandneuen Stadions "Campeón del Siglo" von Peñarol, in dem er anlässlich des Eröffnungsspiels gegen River Plate am Montagabend seinen ersten Treffer erzielt hatte. Während des Besuchs des Parque Central Stadions bei Nacional wurde die Gruppe noch durch den Ex-Nationalspieler Uruguays, Ruben Sosa, ergänzt.

*WM-Qualifikation und präsidialer Besuch
*
Präsident Infantino nutzte die Gelegenheit außerdem, um mit seinem Pendant vom AUF über unterschiedliche Fussballthemen zu sprechen. Gesprächsthema war unter anderem Uruguays Interesse an der Ausrichtung der FIFA U-17-Frauen-Weltmeisterschaft 2018. Am Abend besuchte der FIFA-Präsident die Partie zwischen Uruguay und Peru, die im Rahmen der Südamerika-Qualifikation für die FIFA Fussball-Weltmeisterschaft Russland 2018™ im Centenario-Stadion stattfand.

Am Mittwoch empfing Uruguays Präsident Tabare Vazquez Infantino und Valdez in der Präsidentenresidenz von Montevideo.

Mehr zu diesem Thema erfahren

Empfohlene Artikel