Gemeinsam gegen COVID-19

#BeActive am Internationalen Tag des Sports für Entwicklung und Frieden

Die FIFA, die Vereinten Nationen (UN) und die Weltgesundheitsorganisation (WHO) bündeln ihre Kräfte zur Unterstützung der Kampagne #BeActive, die am Internationalen Tag des Sports für Entwicklung und Frieden gestartet wird, um die Menschen zu motivieren, unter dem Hashtag #HealthyAtHome auch zu Hause auf die Gesundheit zu achten, in einer Zeit, in der die ganze Welt sich im Kampf gegen COVID-19 zusammenfindet.

Die WHO empfiehlt allen gesunden Erwachsenen mindestens 30 Minuten körperliche Aktivität pro Tag und Kindern mindestens 60 Minuten pro Tag. In diesem Zusammenhang gelten unter den Hashtags #BeActive und #HealthyAtHome die folgenden Vorschläge, neben jeder anderen Form der Erholung, um zu Hause gesund zu bleiben:

1. Teilnahme an Online-Sportkursen

2. Tanzen

3. Aktive Videospiele spielen

4. Seilspringen

5. Übungen für Muskelkraft und Gleichgewichtstraining

"Wir freuen uns, dass der Fussball den Internationalen Tag des Sports für Entwicklung und Frieden nachdrücklich unterstützt, indem wir alle bitten, unter dem Hashtag #BeActive aktiv zu sein und in dieser schwierigen Zeit zu Hause gesund zu bleiben", so UN-Generalsekretär António Guterres. "Die FIFA fordert die gesamte Fussballfamilie, von Mitgliedsverbänden und Klubs bis hin zu Spielern und Fans auf, ihre Unterstützung zu zeigen, ihre Rivalitäten in den Hintergrund treten zu lassen und eine neue Solidarität zu demonstrieren, damit wir das Coronavirus überwinden können. Dies ist eine wichtige Lektion, und zwar nicht nur für heute, sondern für jeden Tag."

"Mehr denn je muss jetzt jedem klar sein, dass die Gesundheit stets an erster Stelle steht", sagte FIFA-Präsident Gianni Infantino. "Die FIFA freut sich, die Vereinten Nationen und die Weltgesundheitsorganisation bei der Verstärkung der heutigen #BeActive-Kampagne unterstützen zu können. Wir tragen dazu bei, weil auch die Fussballgemeinschaft eine aktive Rolle spielt, um sicherzustellen, dass die Botschaft weltweit verstanden wird. Zum ersten Mal überhaupt gehören wir alle zur selben Mannschaft, und gemeinsam werden wir mit Teamgeist und positiver Energie gewinnen."

"Die Die WHO ist stolz darauf, als Teil der UNO-Familie mit der FIFA und Fussballfreunden auf der ganzen Welt zusammenzuarbeiten, um die Bedeutung von Bewegung für die körperliche und geistige Gesundheit zu unterstreichen", sagte WHO-Generaldirektor Dr. Tedros Adhanom Ghebreyesus. "Die Kampagne #BeActive unterstützt die Bemühungen der WHO, den Menschen zu helfen, auch zu Hause gesund zu bleiben."

Um die Kampagne zu unterstützen, fordern weltbekannte Klubs, darunter Real Madrid CF, FC Barcelona, Liverpool FC und Manchester United alle Fussballfans auf, ihre Rivalitäten in den Hintergrund treten zu lassen und gemeinsam aktiv zu sein, um den Coronavirus zu besiegen. Andere Klubs, einschließlich Club América, CD Guadalajara, Beijing Guoan FC, Shanghai Shenhua FC, Mohun Bagan AC, East Bengal FC, Melbourne City FC, Sydney FC, Auckland City FC, Team Wellington FC, CA River Plate, Olympique de Marseille, TP Mazembe, CR Flamengo und SE Palmeiras, werden sich der Initiative in den kommenden Tagen ebenfalls anschließen.

Im Rahmen der Kampagne teilen weltberühmte Spieler die folgende Botschaft: "In dieser Zeit müssen auch Rivalen zusammenhalten. Wir müssen Abstand voneinander halten, aber wir werden nicht die Konzentration auf das Wesentliche verlieren. Wir können unsere Solidarität zeigen, indem wir aktiv sind und dabei die Richtlinien der WHO befolgen."

Die Videokampagne wird auf verschiedenen digitalen Kanälen der FIFA veröffentlicht und in den darauf folgenden Tagen regelmäßig von Vereinen und Spielern aus aller Welt aktualisiert. #BeActive wird zudem auch mit Grafik-Toolkits für die 211 Mitgliedsverbände und verschiedene Medienagenturen unterstützt, um die weitergehende Lokalisierung zu erleichtern und die Botschaft weiter zu verstärken.

Die WHO, die UN-Sonderorganisation für Gesundheit, und der Weltfussballverband FIFA arbeiten eng zusammen, um einen gesunden Lebensstil durch den Fussball weltweit zu fördern, und starteten im vergangenen Monat die Kampagne "Nachricht verbreiten, Coronavirus besiegen" , um Ratschläge für wirksame Maßnahmen zum Schutz der Menschen vor COVID-19 zu teilen.

Empfohlene Artikel