Pressemitteilung

Fédération Internationale de Football Association

FIFA-Strasse 20 - P.O. Box - 8044 Zurich - Switzerland

Tel: +41-(0)43-222 7777

Gemeinsam gegen COVID-19

ASEAN, FIFA und Fussballstars lancieren #BeActive-Kampagne

Be active at home during #COVID-19
© FIFA.com

Der Verband südostasiatischer Nationen (ASEAN) und die Fédération Internationale de Football Association (FIFA) haben zusammen mit Fussballstars Südostasiens eine gemeinsame Kampagne mit #BeActive-Videos lanciert, die Menschen in der ASEAN-Region zu einem gesunden, aktiven Lebenswandel während der COVID-19-Pandemie animieren soll.

"Unsere Region ist von Vielfalt geprägt, aber wenn wir zusammenhalten, sind wir stärker. Sei aktiv – heute, morgen, jederzeit!" So lautet die Botschaft, mit der Fussballpersönlichkeiten aus den ASEAN-Staaten in einer Reihe von Videos auf folgende drei Themen aufmerksam machen: körperliche Fitness, Gesundheitspflege und Hygiene sowie geistige Gesundheit und Wohlbefinden.

"Der Fokus des ASEAN-Sportsektors liegt derzeit u. a. auf der Förderung der ASEAN-Gemeinschaft durch Sport. Während dieser Pandemie ist die Zusammenarbeit mit unseren wichtigsten Partnern zentral. Wir freuen uns deshalb, gemeinsam mit der FIFA diese Kampagne zu lancieren und mithilfe von Sport die soziale Entwicklung weiter voranzutreiben", erklärte der Vorsitzende der philippinischen Sportkommission, William Ramirez, in seiner Eigenschaft als Vorsitzender des ASEAN Ministerial Meeting on Sports.

Die Kampagne ist die erste Initiative des ASEAN und der FIFA seit November 2019, als die beiden Organisationen am Rande des 35. ASEAN-Gipfels in Bangkok eine Vereinbarung zu gemeinsamen Aktionen unterzeichneten. Die Schwerpunkte der ASEAN/FIFA-Kampagne sind die Förderung eines gesunden, aktiven Lebenswandels, das FIFA-Programm "Football for Schools" und berufliche Aus- und Weiterbildungen im Bereich Sicherheit bei Fussballspielen, die alle eine effiziente Zusammenarbeit diverser Interessengruppen erfordern. Diese Zusammenarbeit koordiniert das ASEAN Senior Officials Meeting on Sports (SOMS).

"Fussball und Sport im Allgemeinen haben eine völkerverbindende Kraft und fördern einen aktiven Lebenswandel sowie den gemeinschaftlichen Zusammenhalt innerhalb des ASEAN. Zudem stärken sie die Kameradschaft unter Jugendlichen, die die Zukunft unserer ASEAN-Gemeinschaft sind", sagte ASEAN-Generalsekretär Dato Lim Jock Hoi. "Die Kampagne sensibilisiert Fussballfans, aber auch die breite Gesellschaft für die Bedeutung eines gesunden und aktiven Lebenswandels."

"Die Gesundheit hat oberste Priorität! Dies gilt heute mehr denn je“, betonte FIFA-Präsident Gianni Infantino. "Die FIFA freut sich, gemeinsam mit dem ASEAN und der WHO das Bewusstsein für einen aktiven Lebenswandel zu stärken und zur fortwährenden Einhaltung der WHO-Empfehlungen zu Körperhygiene und Social Distancing angesichts der COVID-19-Pandemie aufzurufen. COVID-19 stellt unsere Gesellschaft vor diverse Herausforderungen, dank unseren Partnerschaften mit dem ASEAN und der WHO sind wir aber überzeugt, dass die Fussballgemeinschaft bei der Vermittlung dieser wichtigen Botschaften in der ASEAN-Region und weltweit aktiv mitwirken kann. Wir sind alle im gleichen Team, und dank Teamgeist und positiver Energie werden wir gemeinsam als Sieger aus dieser Krise hervorgehen."

In den Videos, für deren Produktion die FIFA eng mit ihren Mitgliedsverbänden zusammengearbeitet hat, verkünden Fussballstars aus ASEAN-Ländern in ihrer jeweiligen Landessprache aufmunternde Botschaften, die in Absprache mit dem SOMS, einer regionalen, aus nationalen Sportagenturen bestehenden Organisation, und der Weltgesundheitsorganisation (WHO) erarbeitet wurden. Die Videos werden auf den Social-Media-Kanälen des ASEAN-Sekretariats, der FIFA, der ASEAN-Mitgliedsstaaten und von deren Mitgliedsverbänden veröffentlicht.

"Menschen und Regierungen müssen angesichts der COVID-19-Pandemie wachsam bleiben und sich den neuen Gegebenheiten, die uns der Virus aufzwingt, laufend anpassen", sagte WHO-Generaldirektor Dr. Tedros Adhanom Ghebreyesus. "Dies erfordert auch stets neue Maßnahmen, sei es, um die Übertragung des Virus zu verhindern oder einen gesünderen Lebenswandel zu fördern. Deshalb müssen wir Konzepte und Verfahren entwickeln, dank denen die Menschen auf ihre Gesundheit achten können."

Diese Kampagne unterstützt die Umsetzung des "ASEAN Work Plan on Sports 2016-2020", insbesondere durch die Förderung eines gesunden und aktiven Lebenswandels und die Einbindung von Sportbotschaftern, die das Wachstum des Sportsektors in der Region vorantreiben sollen.

Unter der Leitung der ASEAN-Sportminister und gemäß dem Kasaner Aktionsplan der Organisation der Vereinten Nationen für Erziehung, Wissenschaft und Kultur (UNESCO) will der ASEAN-Sportsektor in den nächsten fünf Jahren das Programm "Sport für Entwicklung und Frieden" und weitere wichtige Projekte fördern.

Die zehn ASEAN-Mitgliedstaaten, in denen insgesamt 630 Millionen Menschen leben, darunter zahllose Fussballfans, sind Brunei Darussalam, Indonesien, Kambodscha, Laos, Malaysia, Myanmar, die Philippinen, Singapur, Thailand und Vietnam.

Videos

Brunei Darussalam – Rosanan Samak

Kambodscha – Cheavey Ban/Chanthea Sieng

Indonesien – Andritany Ardhiyasa/Zahra Muzdalifah

Laos – Keoviengphet Liththideth/Souphaphone Xaysoula

Malaysia – Mohamad Aidil Zafuan/Nurul Azurin

Myanmar – Myat Noe Khin/Nanda Kyaw

Philippinen – Inna Palacios/Neil Etheridge

Singapur – Hariss Harun

Thailand – Chanathip Songkrasin/Sunisa Srangthaisong

Vietnam - Đỗ Hùng Dũng/Huỳnh Như

Mehr zu diesem Thema erfahren