;

FÜHRUNGSPROGRAMM ZUM SPORTSCHIEDSWESEN

Sports arbitration

Das Sportschiedsgericht (CAS) dient der Schlichtung von Rechtsfällen im Sport und bietet Dienste zur Beilegung von sportbezogenen Streitfällen mittels Schlichtung oder Mediation durch Verfahrensregeln.

Das praxisbezogene FIFA-Führungsprogramm zum Sportschiedswesen beleuchtet alle zentralen Aspekte des Verfahrens vor dem CAS unter Berücksichtigung der besonderen Bedürfnisse des Sports.

Die FIFA ist der aktivste internationale Verband vor dem CAS und verfügt dank Tausenden von Fällen, die das gesamte Spektrum möglicher Rechtsstreitigkeiten wie Disziplinar- und Dopingverfahren sowie Vertragsstreitigkeiten abdecken, über lange und breite Erfahrung mit dem CAS. Neben den praktischen Aspekten von Verfahren vor dem CAS werden auch die Schiedsmechanismen anderer Sportverbände (z. B. das Basketball-Schiedsgericht oder die Schiedsmodelle in den nordamerikanischen Profiligen) behandelt, womit der Kurs ein umfassendes und ganzheitliches Bild der internationalen Schiedssysteme im Sport vermittelt.

Weitere Informationen zum FIFA-Führungsprogramm zum Sportschiedswesen sind der offiziellen Broschüre (nur auf Englisch verfügbar) zu entnehmen.

Siehe auch

Broschüre
;