FIFA U-20-Weltmeisterschaft Polen 2019

FIFA U-20-Weltmeisterschaft Polen 2019

23 Mai - 15 Juni

FIFA U-20 WM 2019

Favoriten siegreich - Rekorderfolg für Neuseeland

Darwin Nunez of Uruguay celebrates scoring
© Getty Images
  • Gruppe C: Rekordsieg für Neuseeland
  • Gruppe D: Nigeria souverän
  • Schon zwei Eigentore bei dieser WM

TAGESRÜCKBLICK - Zwei hohe und zwei knappe Siege waren an diesem zweiten Spieltag dieser FIFA U-20-Weltmeisterschaft Polen 2019 zu verbuchen. Neuseeland sicherte sich dank des 5:0-Erfolges gegen Honduras dabei einen neuen Rekord, Nigeria konnte eine lange Durststrecke in Auftaktspielen beenden.

Weitaus spannender verliefen die Duelle zwischen Uruguay und Norwegen bzw. Ukraine und den USA, in denen es bis zum Ende spannend blieb. Uruguay wähnte sich nach einer halben Stunde und einer 2:0-Führung schon auf der Siegerstraße, doch Norwegens Anschlusstreffer kurz nach der Pause gestaltete die Partie noch einmal offen. Den Stars and Stripes gelang gegen die Ukraine zwar der zwischenzeitliche 1:1-Ausgleich, am Ende durften aber die Osteuropäer jubeln.

Ergebnisse

Gruppe C
Honduras – Neuseeland 0:5
Uruguay – Norwegen 3:1

Gruppe D
Katar – Nigeria 0:4
Ukraine – USA 2:1

Tor des Tages

Denkwürdige Momente

Rekordsieg: Mit 5:0 gelang den Neuseeländern der höchste Sieg ihrer Turniergeschichte. Die bisherige Bestmarke wurde erst vor vier Jahren aufgestellt. 2015 siegten die Kiwis gegen Myanmar mit 5:1.

Auftaktsieg nach acht Jahren: Erstmals seit 2011 konnte Nigeria wieder das erste Spiel bei einer FIFA U-20-Weltmeisterschaft gewinnen. Vor acht Jahren siegte der Nachwuchs der Super Eagles mit 5:0 gegen Guatemala und erreichte schlussendlich das Viertelfinale. 2013 (2:3 gegen Portugal) und 2015 (2:4 gegen Brasilien) kassierten die Afrikaner Niederlagen, 2017 konnte man sich nicht qualifizieren.

Zweiter Spieltag, zweites Eigentor: Nach Kyosuke Tagawa (Japan) im gestrigen Spiel gegen Ecuador (45.) traf Darwin Diego (Honduras; 8. Minute) heute ins eigene Tor zur Führung Neuseelands. Die Blue Samurai allerdings retteten gegen den Südamerika-Meister einen Punkt, während Honduras gegen Neuseeland noch weitere vier Mal einen Gegentreffer hinnehmen musste.

Zitate

"Ich bin sehr glücklich, denn die Spieler haben heute gezeigt, was sie können. Aber dies ist nur der Beginn und die ersten drei Punkte. Wir müssen uns nun auf die kommenden Aufgaben konzentrieren."
Des Buckingham (Trainer, Neuseeland)

"Ich habe in meinem ersten Spiel für Nigeria gleich mein erstes Tor erzielt. Ich bin überglücklich. Wir haben heute alles gegeben. Wir sind ein starkes Team mit vielen technisch starken Spielern und ich glaube, dass wir bei diesem Turnier weit kommen können."
Ayotomiwa Dele-Bashiru (Torschütze, Nigeria)

So geht es weiter (alle Anstoßzeiten in Ortszeit)

Gruppe E
Frankreich – Saudiarabien (Gdynia, 18:00 Uhr)
Panama – Mali (Bydgoszcz, 18:00 Uhr)

Gruppe F
Argentinien – Südafrika (Tychy, 20:30 Uhr)
Portugal – Republik Korea (Bielsko-Biala, 15:30 Uhr)

Polen 2019 hautnah verfolgen

Twitter | Facebook

Mehr zu diesem Thema erfahren

Empfohlene Artikel