FIFA U-20-Weltmeisterschaft Türkei 2013

FIFA U-20-Weltmeisterschaft Türkei 2013

21 Juni - 13 Juli

FIFA U-20 Weltmeisterschaft 2013

Laxalt und der ganz große Moment

Diego Laxalt of Uruguay looks on
© Getty Images

Es ist noch etwas mehr als eine Stunde bis zum Anpfiff der Partie in der Ali Sami Yen Arena in Istanbul. Ein Spieler begutachtet den Rasen und stellt sich vor, wie das Finale sein wird, während er in voller Lautstärke David Guetta und Reggaeton hört, um sich einzustimmen. Diego Laxalt wird, wie immer, das T-Shirt tragen, auf dem Bilder seines Großvaters, seiner Großmutter, die er vor einem Jahr verlor, sowie seines Patenkinds aufgedruckt sind. Bisher brachte ihm das Glück, denn der 20-jährige Spielmacher gehörte bei der FIFA U-20-Weltmeisterschaft Türkei 2013 zu den Stars Uruguays. Und warum nicht davon träumen, gegen Frankreich sein bestes Spiel abzuliefern? "In einem Finale zu brillieren, ist ein Traum", gab er zu.

Das würde auch die Enttäuschung im Halbfinale gegen Irak wiedergutmachen, als er nicht die gewohnte Schnelligkeit und Dribbelstärke zeigte, mit denen er in den bisherigen Partien geglänzt hatte. Weshalb Trainer Juan Verzeri beschloss, ihn in der zweiten Halbzeit auf der Bank zu lassen. "Es gefällt einem nie, das Feld verlassen zu müssen, doch immer mit dem gebotenen Respekt gegenüber dem Trainer. Ehrlich gesagt war ich ganz schön wütend, als er mich herausnahm, doch ich denke, dass ich jetzt das Finale als Revanche habe", sagte er offen. Er verheimlichte seinen Ärger über die Auswechslung nicht, aber auch nicht die freudige Überraschung, die das Erreichen des Finales für ihn und seine Mitspieler darstellt. "Nach der Partie gegen Irak sprachen wir und er sagte zur mir, dass es unglaublich ist, dass wir nach so kurzer Zeit im Finale einer WM stehen können. Das hätten wir nicht gedacht."

Leichtfertige VersprechenUnd dies führt zu einer haarigen Angelegenheit, denn manchmal erscheinen die Dinge so weit entfernt, dass man leichtfertig Versprechen gibt, die möglicherweise plötzlich eingelöst werden müssen. "Schon seit Langem hatte ich versprochen, dass ich mir die Haare abschneiden würde, wenn wir gewinnen. Ich versprach es, da es auf mich am Anfang wie ein unerreichbarer Traum wirkte. Doch jetzt stehen wir nur einen Schritt davon entfernt, es schaffen zu können - und ich habe Angst bekommen", sagte Laxalt lachend.

Seine charakteristischen Zöpfe, die ihn auf dem Platz so unverwechselbar machen, könnten schon bald der Vergangenheit angehören. Doch dafür muss Uruguay zunächst Frankreich schlagen. "Es ist das Finale einer Weltmeisterschaft, deshalb wird es sehr schwer werden", gab er zu. Dennoch sieht er die Franzosen nicht von vorneherein als Favoriten an. "Ich denke nicht, dass Frankreich Favorit ist. Im Fussball gibt es keine Favoriten, wie wir gegen Spanien gezeigt haben. Sie galten als superfavorisiert, doch wir konnten sie bezwingen", sagte er entschlossen.

Laxalt und seine Teamkameraden können sich damit brüsten, die zweite uruguayische U-20-Auswahl zu sein, die in ein WM-Finale in dieser Alterskategorie einzieht. Doch warum nicht davon träumen, etwas zu erreichen, was noch nie jemand geschafft hat? "Die Tatsache, im Finale zu stehen, ist schon unglaublich. Doch es wäre noch viel schöner, den Pokal mit nach Hause zu nehmen. Geschichte kann immer geschrieben werden, und ich denke, wenn wir als Erste eine U-20-WM gewinnen würden, wäre das etwas sehr Schönes. Unsere Namen würden für immer in Erinnerung bleiben." Es würde bedeuten, in einem Land, das für den Fussball lebt, Eingang in die Ruhmeshalle zu finden.

Für den Fussball geboren"Wir sind sehr wenige in Uruguay", sagte der Spieler stolz, "nur drei Millionen Einwohner. Doch im Fussball haben wir schon immer Geschichte geschrieben und wir werden nicht damit aufhören. Das Trikot Uruguays zu tragen, bringt Druck und Verantwortung mit sich, doch das ist positiv. Es ist eine Motivation, die Celeste zu tragen", versicherte er. Und vielleicht ist es dieser Stolz - neben der Freude, ein Finale zu bestreiten -, der die Erschöpfung ausgleicht, die sich in der Mannschaft bemerkbar macht. "Wir sind alle erschöpft, doch das ist ein WM-Finale, und wir werden die Erschöpfung überwinden." Schließlich kann nicht jeder von sich behaupten, ein solches Spiel zu bestreiten, auch wenn einige Mitglieder der Mannschaft das Finale in Mexiko 2011 erreicht hatten.

Doch in Laxalts Fall schien es vorherbestimmt, denn er begann schon im Rekordalter von drei Jahren und neun Monaten mit dem "Baby Futbol", einer südamerikanischen Version des Hallenfussballs in Fünfer-Mannschaften. "Normalerweise fängt man im Alter von fünf Jahren an, doch ich begann früher", erklärte er lachend. "Und seitdem habe ich das Fussballfeld nicht mehr verlassen." Fast 17 Jahre später in Istanbul betrachtet Diego Laxalt gedankenverloren den Rasen und wartet darauf, dass der große Moment beginnt. Nur noch kurze Zeit, bis sich herausstellt, ob Uruguay auch in der Ali Sami Yen Arena ein historischer Erfolg gelingt.

Mehr zu diesem Thema erfahren

Empfohlene Artikel

Türkei 2013: Irak - Uruguay 7:8 n.E.

FIFA U-20 Weltmeisterschaft 2013

Türkei 2013: Irak - Uruguay 7:8 n.E.

10 Jul 2013

Türkei 2013: Uruguay - Spanien

FIFA U-20 Weltmeisterschaft 2013

Türkei 2013: Uruguay - Spanien

06 Jul 2013

Türkei 2013: Nigeria - Uruguay 1:2

FIFA U-20 Weltmeisterschaft 2013

Türkei 2013: Nigeria - Uruguay 1:2

02 Jul 2013

Türkei 2013: Usbekistan - Uruguay 0:4

FIFA U-20 Weltmeisterschaft 2013

Türkei 2013: Usbekistan - Uruguay 0:4

29 Jun 2013

Türkei 2013: Neuseeland - Uruguay 0:2

FIFA U-20 Weltmeisterschaft 2013

Türkei 2013: Neuseeland - Uruguay 0:2

26 Jun 2013

Türkei 2013: Uruguay - Kroatien 0:1

FIFA U-20 Weltmeisterschaft 2013

Türkei 2013: Uruguay - Kroatien 0:1

23 Jun 2013

Nicolas Lopez of Uruguay celebrates his goal

FIFA U-20 Weltmeisterschaft 2013

López sagt Spanien den Kampf an

05 Jul 2013

Gaston Silva (n°3) of Uruguay celebrates victory with his teammates

FIFA U-20 Weltmeisterschaft 2013

Gaston und die Geheimnisse der "Celeste"

09 Jul 2013

Gonzalo Bueno (R) of Uruguay celebrates with his team mates after scoring his team's first goal during the FIFA U-20 World Cup Semi Final match between Iraq and Uruguay at Huseyin Avni Aker Stadium on July 10, 2013 in Trabzon,

FIFA U-20 Weltmeisterschaft 2013

"Celeste" gewinnt Elfmeter-Krimi und steht im Endspiel

10 Jul 2013

A cropped image of the FIFA U-20 World Cup trophy

FIFA U-20 Weltmeisterschaft 2013

FIFA U-20-WM 2013: Wer holt den Titel?

11 Jul 2013