FIFA U-20-Weltmeisterschaft Polen 2019

FIFA U-20-Weltmeisterschaft Polen 2019

23 Mai - 15 Juni

FIFA U-20 WM 2019

Achtelfinal-Ticket für Italien und Senegal 

Ibrahima Niane of Senegal celebrates after scoring his team's first goal with team mates 
© Getty Images
  • Italien und Senegal erreichen das Achtelfinale
  • Polen feiert ersten Sieg beim Heim-Turnier
  • Japan verbessert seine Chancen auf das Weiterkommen

TAGESRÜCKBLICK - Der Weg in die K.o.-Runden der FIFA U-20-Weltmeisterschaft Polen 2019 wurde am heutigen zweiten Spieltag für die Teams in den Gruppen A und B deutlich klarer. Acht Teams im Wettbewerb haben nun bereits zwei ihrer drei Gruppenspiele absolviert. Zwei davon können sich bereits über den Einzug ins Achtelfinale freuen:

Italien steht nach Siegen gegen Mexiko und Ecuador als erster Achtelfinalist fest. In Bydgoszcz erarbeiteten sich die Azzurrini einen weiteren Erfolg. Kapitän Andrea Pinamonti brachte sein Team schon früh in Führung und die solide Verteidigung besorgte den Rest.

Senegal feierte den zweiten Sieg im zweiten Spiel. Gegen Kolumbien waren die Afrikaner mit zwei verwandelten Elfmetern erfolgreich und haben damit ebenfalls ihren Platz im Achtelfinale sicher. Die Löwen von Teranga liegen vor dem letzten Spieltag mit der Partie gegen die Gastgeber mit drei Punkten Vorsprung an der Tabellenspitze.

Die Polen ihrerseits rissen das Ruder nach dem verpatzten Auftakt herum und ließen in ihrem zweiten Spiel Tahiti keine Chance. Das Publikum in Lodz hatte viel zu jubeln. Polen kann mit einem weiteren Sieg im letzten Gruppenspiel gegen Tabellenführer Senegal am Mittwoch den Einzug ins Achtelfinale klar machen.

Ergebnisse

Gruppe A
Senegal – Kolumbien 2:0

Polen – Tahiti 5:0

Gruppe B
Mexiko – Japan 0:3

Ecuador – Italien 0:1

Tor des Tages

Polen – Tahiti
Tor: 1:0 Jakub Bednarczyk (18.)

Denkwürdige Momente

Es hätte anders kommen können: Ecuador bekam in seinen ersten beiden Spielen jeweils einen Strafstoß zugesprochen, konnte diesen aber in beiden Partien nicht verwandeln. Angesichts des knappen Ausgangs der beiden Partien könnten sich die Fehlschüsse noch als teuer erweisen. "Bei Elfmetern geht es auch um Selbstvertrauen", so Trainer Jorge Celico. "Zwei unserer Spieler haben ihre Elfmeter verschossen. Wir müssen also unbedingt etwas an unserem Selbstvertrauen arbeiten."

Der Stolz der Samurai: Über kaum ein Team wird bei WM-Endrunden in der Heimat so intensiv berichtet wie über Japan. Die Pressekonferenz von Trainer Masanaga Kageyama nach dem Spiel war überaus gut besucht. Unzählige Reporter wollten seine Kommentare zu Japans höchstem Sieg bei einer FIFA U-20-Weltmeisterschaft seit 22 Jahren hören. Sehen Sie sich die Szene unten an und achten Sie auf Kageyamas sehr zurückhaltende Reaktion auf den Sieg.

Head coach Masanaga Kageyama of Japan faces the media during a press conference
© Getty Images

Zitate

"So etwas wie ein perfektes Spiel gibt es nicht. Gäbe es so etwas, hätten wir die WM wohl schon gewonnen. Es gibt immer etwas zu verbessern."
Masanaga Kageyama (Trainer, Japan)

"Alessandro Plizzari ist ein herausragender Torhüter. Das hat er heute mit seinen fantastischen Paraden erneut gezeigt. Damit hat er unseren Erfolg erst möglich gemacht. Er gehört schon seit einer ganzen Weile zu diesem Team und hat sich beständig nach oben gearbeitet. Ich setze großes Vertrauen in ihn und freue mich für ihn, insbesondere weil er es in letzter Zeit nicht eben leicht hatte und seine Position beim AC Mailand verloren hat."
Paolo Nicolato (Trainer, Italien)

So geht es weiter (alle Anstoßzeiten in Ortszeit)

Gruppe C
Honduras – Uruguay (Lublin, 18:00 Uhr)
Norwegen – Neuseeland (Lodz, 20:30 Uhr)

Gruppe D
Katar – Ukraine (Tychy, 18:00 Uhr)
USA – Nigeria (Bielsko-Biala, 20:30 Uhr)

Polen 2019 hautnah verfolgen

Twitter | Facebook

Mehr zu diesem Thema erfahren

Empfohlene Artikel