FIFA U-20-Weltmeisterschaft Kolumbien 2011

FIFA U-20-Weltmeisterschaft Kolumbien 2011

29 Juli - 20 August

FIFA U-20 Weltmeisterschaft 2011

Goldene Hand und silbernes Jubiläum

Brazil's player Henrique Almeida celebrates after scoring his second goal against Mexico
© AFP

Brasilien und Portugal stehen sich im Finale der FIFA U-20-Weltmeisterschaft 2011 gegenüber. Nach ihren Siegen im Halbfinale gegen Frankreich beziehungsweise Mexiko wird es somit am Samstag im El Campin von Bogota zu einem Jubiläumsendspiel kommen. Denn genau vor 20 Jahren standen sich die beiden Mannschaften schon einmal im Finale einer U-20-WM gegenüber. Am 30. Juni 1991 siegte Portugal in Lissabon im Elfmeterschießen mit 4:2.

Zweimal 2:0 hieß es hingegen an einem spannenden Halbfinalabend in Kolumbien. Dabei bewahrheitete sich im Atanasio-Girardot-Stadion von Medellin am Mittwochabend mal wieder eine alte Fussball-Weisheit: Wer seine Chancen nicht nutzt, kann nicht gewinnen. Das musste Frankreich leidlich erfahren, denn die Franzosen waren bei der 0:2-Niederlage beileibe nicht das schlechtere Team. Sie hatten gute Chancen, doch scheiterten sie entweder an Portugals gut aufgelegtem Torhüter Mika oder an ihrer mangelnden Chancenausbeute. Portugal machte es den europäischen Kontrahenten bravourös vor und markierte aus wenigen Chancen zwei Tore, die letztlich zum Sieg reichten.

Die Portugiesen sind eh die Minimalisten des Turniers, denn seit der Aufstockung der U-20-WM auf 24 Mannschaften im Jahre 1997 hat noch kein Finalteam so wenige Tore erzielt wie Portugal -  nämlich ganze fünf.

So viele Treffer hat alleine Brasiliens Stürmerstar Henrique auf seinem Torekonto. Beim 2:0-Sieg der Brasilianer über Mexiko traf der 20-Jährige gleich doppelt und führt nun die Torjägerliste an. Beim Finale 1991 war der Goalgetter genau einen Monat alt, doch damals konnte sicherlich noch keiner ahnen, dass der kleine Henrique 20 Jahre später mit Brasilien ein WM-Finale bestreiten wird. Die Selecao ist nach dem Sieg bereits seit 13 Spielen ohne Niederlage und erreicht zum achten Mal das Finale einer U-20-Weltmeisterschaft.

Die Ergebnisse*Halbfinale
*Frankreich - Portugal 0:2
Brasilien - Mexiko 2:0

Das Tor des Tages*Brasilien - Mexiko, Henrique (84')
*Es hatte schon etwas von brasilianischem Zauberfussball, was die drei Jungs um Danilo, Dudu und Henrique beim zweiten Treffer produzierten, und es war unter anderem einem genialen Schachzug von Trainer Ney Franco zu verdanken. Denn der brachte in der 69. Minute Dudu und Allan ins Spiel und beorderte Danilo, eigentlich Abwehrspieler, ins Mittelfeld. Und genau dieser Wechsel sollte sich gleich doppelt auszahlen. Denn Danilo spielte mit einer schnellen Kombination diesen präzisen Pass in den Rücken der Abwehr und exakt in den Lauf von Dudu, der das Leder von rechts scharf vor das Tor passte, wo Henrique aus kurzer Distanz mit Wucht seinen fünften Turniertreffer markieren konnte.

Die Momente des TagesUnverhoffte Unterstützung
*Brasilien durfte sich über unverhoffte Unterstützung in Pereira freuen, denn dort waren an diesem Abend immer wieder "O-le Bra-siiiiil"-Rufe zu hören. Dabei standen die kolumbianischen Zuschauer nicht nur aus nachbarschaftlicher Freundschaft zur *Selecao
. Die Gastgeber hatten die Enttäuschung über die Niederlage und das Aus gegen Mexiko im Viertelfinale noch nicht ganz verwunden. Dabei passte es ganz gut, dass die kolumbianischen Fans in ihren gelben Nationaltrikots auf den Rängen saßen, die Brasilianer spielten ebenfalls traditionell in gelben Trikots. Am Ende gab es dennoch eine schöne Szene der Versöhnung. Als die mexikanischen Spieler sich am Ende applaudierend von den Zuschauer verabschiedeten, bekamen sie stehenden Ovationen von den Kolumbianern. Fair geht eben doch vor.

Rekord-Finger
Portugals Torhüter Mika hatte einen Rekord vor Augen, als er in das Halbfinale gegen Frankreich ging. Nur zwölf Minuten würde er benötigen, um die alte Bestmarke von 492 Minuten ohne Gegentor einzustellen. Doch exakt in dieser zwölften Spielminute pfiff Schiedsrichter Cuneyt Cakir einen Freistoß für Frankreich in guter Position. Frankreichs Clement Grenier zirkelte den Ball aus 20 Metern in den linken oberen Winkel. Der Rekord schien dahin, doch Mika konnte mit einer schier unglaublichen Parade den Ball aus dem oberen Eck fischen. Selten hing ein Rekord dermaßen eng an den Fingerspitzen eines Keepers. Mika hat dank seiner Paraden den alten Rekord des Chilenen Christopher Toselli von 2007 überboten und hält nun  die neue Bestmarke mit 570 Minuten ohne Gegentor und kann im Endspiel diesen Rekord sogar noch weiter ausbauen.

*Einäugige Glanzparaden
*Sein gegenüber Gabriel sah bei einem unglücklichen Zusammenprall mit Erick Torres in der 16. Minute nicht gut aus, und danach nicht mehr viel. Denn Torres traf den Torhüter mit dem Fuß unglücklich am Auge. Gabriel wurde minutenlang behandelt - und spielte letztlich mit einer Beule weiter. Das Auge schwoll immer weiter zu und es schien ein Wettlauf mit der Zeit zu werden, bis es gänzlich zu war. Wie gut man mit einem Auge noch sehen kann und welch ein Klasse-Keeper der brasilianische Schlussmann ist, zeigte er in der 82. Minute eindrucksvoll, als er einen Freistoß von Marvin Pinon aus dem Kreuzeck fischte.

Die Statistik
615 - Die Portugiesen stellen bei diesem Turnier in vielerlei Hinsicht neue Rekorde auf. Seit 615 Minuten sind sie ohne Gegentor bei einer U-20-WM. Das ist die zweitbeste Serie nach Brasilien, die zwischen 1985 und 1987 den Rekord mit 634 Minuten halten. Somit fehlen den Portugiesen noch 19 Minuten zum alten Rekord. Und den können sie ausgerechnet gegen den bisherigen Rekordhalter am Samstag einstellen.

So geht es weiter...Das Finale zwischen Portugal und Brasilien findet am kommen Samstag um 20:00 Uhr Ortszeit im El Campin von Bogota statt. Vorher treffen bereits um 17:00 Uhr Frankreich und Mexiko aufeinander, um das Spiel um Platz drei auszutragen.

Ihre Meinung zähltPortugal oder Brasilien: Wer holt die U-20-Krone? Schreiben Sie uns Ihre Meinung und diskutieren Sie mit Fans aus der ganzen Welt. Das Ganze natürlich wie immer im Rahmen von Fairplay und gesundem Menschenverstand.

Mehr zu diesem Thema erfahren

Empfohlene Artikel

FIFA U-20-WM: Brasilien - Mexiko

FIFA U-20 Weltmeisterschaft 2011

FIFA U-20-WM: Brasilien - Mexiko

18 Aug 2011

FIFA U-20-WM: Frankreich - Portugal

FIFA U-20 Weltmeisterschaft 2011

FIFA U-20-WM: Frankreich - Portugal

18 Aug 2011

Players of Portugal celebrate

FIFA U-20 Weltmeisterschaft 2011

Portugal zieht ins Finale ein

18 Aug 2011

Head coach Ilidio Vale of Portugal gestures

FIFA U-20 Weltmeisterschaft 2011

Stimmen zum Spiel

18 Aug 2011

Goalkeeper Gabriel of Brazil celebrates

FIFA U-20 Weltmeisterschaft 2011

Gabriel: Auf den Spuren von Taffarel

16 Aug 2011

Brazil's player Henrique Almeida celebrates after scoring his second goal against Mexico

FIFA U-20 Weltmeisterschaft 2011

Henrique schießt Brasilien ins Finale

18 Aug 2011

Abdul Ajagun (L) of Nigeria duels for the ball with Sebastien Faure of France

FIFA U-20 Weltmeisterschaft 2011

Trauer und Ambitionen

16 Aug 2011