FIFA U-20-Weltmeisterschaft Neuseeland 2015

FIFA U-20-Weltmeisterschaft Neuseeland 2015

30 Mai - 20 Juni

FIFA U-20 Weltmeisterschaft 2015

Finalsieg gegen Brasilien: Serbien triumphiert in Neuseeland

Stanisa Mandic of Serbia celebrates after scoring the opening goal
© Getty Images

Der neue U-20-Weltmeister heißt Serbien. In einem packenden Finale setzten sich die Südosteuropäer vor 25.317 Zuschauern im ausverkauften North Harbour Stadium von Auckland mit 2:1 nach Verlängerung gegen Brasilien durch. Zum Matchwinner avancierte Nemanja Maksimovic, der in der 118. Minute den Siegtreffer erzielte.

Angetrieben vom starken Danilo bestimmte die *Seleção *von Beginn an das Geschehen. Früh hätten die Südamerikaner in Führung gehen können, doch ein tückischer Aufsetzer des an der Strafraumgrenze lauernden Jean Carlos (10.) konnte vom serbischen Keeper Predrag Rajkovic ebenso mit Mühe entschärft werden wie ein Abschluss von Gariel Jesus (20.) aus leicht spitzem Winkel infolge eines sehenswerten Solos. Und auch in der 26. Minute stand der einmal mehr gut aufgelegte Rajkovic im Fokus, als Joao Pedro zum Alleingang über mehr als die Hälfte des Feldes ansetzte und nach einem Doppelpass mit Jean Carlos aus zwölf Metern abzog, aber ebenfalls im Schlussmann der Südosteuropäer seinen Meister fand.

Es dauerte exakt eine halbe Stunde, ehe auch die serbischen Fans erstmals einen Torschrei auf den Lippen hatten: Linksfuß Andrija Zivkovic trat zu einem seiner gefürchteten Freistöße aus halbrechter Position an, setzte das Leder jedoch weiter über das gegnerische Gehäuse. Nun wurde das Ensemble von Trainer Veljko Paunovic mutiger, doch weder ein Distanzkracher von Milan Gajic (34.) noch ein Kopfball von Sergej Milinkovic (45.) aus kurzer Distanz infolge eines Eckballs erwiesen sich als Problem für Brasiliens Torwart Jean.

Nach dem Wiederanpfiff erhöhte die *Seleção *den Druck. Danilo (49.) hätte den Führungstreffer erzielen müssen, nachdem Jorge Torwart Rajkovic prüfte und der Kapitän aus sieben Metern über den Querbalken schoss. Und auch Gabriel Jesus (56.) hatte die Möglichkeit zum 1:0, traf aber aus neun Metern und spitzem Winkel lediglich das Außennetz. Auf der Gegenseite kam Gajic (59.) in einem der wenigen Entlastungsangriffe vor Jean zum Schuss, zielte jedoch zu ungenau. Stanisa Mandic machte es in der 70. Minute besser: Der Angreifer von FK Cukaricki leitete einen Konter selbst ein, setzte dann mit einem öffnenden Pass Maksimovic auf dem rechten Flügel in Szene, lief zielstrebig in Richtung des langen Pfostens und hatte keine Mühe, die präzise Hereingabe seines Teamkollegen mit dem Fuß freistehend aus kurzer Distanz zur Führung zu verwerten.

Doch der Jubel der Serben hielt nicht lange an, denn der eingewechselte Andreas Pereira setzte nur drei Minuten später zu einem unwiderstehlichen Alleingang an, ließ gleich vier Gegenspieler im Strafraum stehen und schob überlegt zum Ausgleich ins lange Eck ein. Und es hätte noch schlimmer für die Paunovic-Schützlinge kommen können: In der Schlussphase der regulären Spielzeit entschärfte Torhüter Raijkovic gleich zweimal in Weltklasse-Manier, als er von einem Schlenzer von Marcos Guilherme (78.) und einem perfekt über die Mauer gezirkelten Freistoß von Andreas Pereira (90.) auf die Probe gestellt wurde.

Auch in der Verlängerung kam es zunächst auf beiden Seiten zu vielversprechenden, aber ungenutzten Torraumszenen. Während der nun immer stärker werdende Marcos Guilherme (99.) sowie Joao Pedro (110.) mit Schüssen aus jeweils rund 20 Metern Pech hatten, flog ein Freistoß des Serben Zivkovic (101.) aus der Distanz nur wenig später ebenso um wenige Zentimer über das Quergebälk wie ein Schuss von der Strafraumgrenze von Maksimovic (109.). Die Video-Leinwand zeigte die 118. Minute an, als den Serben die Entscheidung gelingen sollte: Infolge eines Konters setzte Zivkovic Maksimovic in Szene, um mitanzusehen, wie der Mittelfeldmann im Eins-gegen-Eins mit Keeper Jean die Nerven behielt und zum 2:1 einschob, um seinem Heimatland den WM-Titel zu sichern.

Mehr zu diesem Thema erfahren

Empfohlene Artikel

FIFA U-20-WM 2015: Brasilien - Serbien

FIFA U-20 Weltmeisterschaft 2015

FIFA U-20-WM 2015: Brasilien - Serbien

20 Jun 2015