FIFA U-20-Weltmeisterschaft Kanada 2007

FIFA U-20-Weltmeisterschaft Kanada 2007

30 Juni - 22 Juli

Pressemitteilung

Fédération Internationale de Football Association

FIFA-Strasse 20 - P.O. Box - 8044 Zurich - Switzerland

Tel: +41-(0)43-222 7777

FIFA U-20 Weltmeisterschaft

FIFA-Junioren-Flaggschiff bricht bei den weltweiten Fernsehzuschauerzahlen alle Rekorde

"It's Gonna Be Huge" (das wird riesig) - das offizielle Turniermotto der FIFA U-20-Weltmeisterschaft 2007 ist wahr geworden. Mit kumuliert fast 1,2 Millionen Zuschauern in den insgesamt sechs Stadien in ganz Kanada ist der wichtigste Juniorenwettbewerb der FIFA nun definitiv die größte Einzelsportveranstaltung Kanadas, die sich auch über die Landesgrenzen hinaus als echter Publikumsrenner entpuppte. Die Popularität der FIFA U-20-Weltmeisterschaft hat mit dem Verkauf und der Übertragung der 52 Spiele in 200 Ländern und Gebieten eine neue Größenordnung erreicht. Im Vergleich mit 2005 entspricht das einer Zunahme von 67 %. Weltweit können Millionen die Spiele mitverfolgen, mehr als je zuvor live und zur besten Sendezeit. Die WM in Kanada hat im internationalen Juniorenfussball zweifellos neue Maßstäbe gesetzt.

"Die FIFA ist über das Ausmaß der weltweiten TV-Abdeckung und die Popularität der FIFA U-20-Weltmeisterschaft hocherfreut. Seit je ist sie für hoffnungsvolle Talente ein Sprungbrett, wie Thierry Henry, Lionel Messi, Ronaldinho oder auch John Obi Mikel bereits bewiesen haben. Diese Spieler haben die Zuschauer in den letzten Jahren mit ihren Kunststücken verzückt und so den Weg für diesen enormen Erfolg geebnet. Die beeindruckenden Zuschauerzahlen sind auch Beleg für das hohe Spielniveau bei diesem Turnier", betonte FIFA-Präsident Joseph S. Blatter.

Maßgeblichen Anteil an diesem Erfolg hat Host Broadcaster CBC, der im Vorfeld heftig die Werbetrommel rührte. Mit 110 Sendungen mit einer Gesamtlänge von über 220 Stunden (live oder zeitverschoben) ist Kanadas Fussball-Berichterstattung mit diesem Turnier in neue Dimensionen vorgestoßen.

Mit der kostenlosen Live-Übertragung aller 52 Spiele auf der offiziellen Website www.FIFA.com in ausgewählten Gebieten kamen die Fans bei einer U-20-WM in den Genuss einer Berichterstattung von nie dagewesenem Ausmaß. Bereits kurz nach Turnierende war ein kostenloser zweiminütiger Zusammenschnitt aller Höhepunkte und Tore im Netz.

Mit der Änderung der Marketingstrategie Ende 2004 übernahm die FIFA auch die Verantwortung für den Vertrieb der Fernsehrechte für den Zeitraum nach 2006. Die Erfolge beim Verkauf der Übertragungsrechte für verschiedene FIFA-Wettbewerbe (z. B. Junioren, Frauen und Beach Soccer) sind Ergebnis der intensiven Zusammenarbeit mit Fernsehpartnern auf der ganzen Welt. Kernstück der TV-Strategie ist der Vertrieb von Inhalten über verschiedene Multimedia-Plattformen, angefangen beim klassischen TV bis hin zur Mobiltelefonie, womit den Fans weltweit eine große Auswahl und jederzeit Zugang zum Geschehen auf dem Rasen garantiert werden kann.