FIFA U-20-Weltmeisterschaft Kolumbien 2011

FIFA U-20-Weltmeisterschaft Kolumbien 2011

29 Juli - 20 August

FIFA U-20 Weltmeisterschaft 2011

Ein erster Vorgeschmack auf Kolumbien

Colombian President Juan Manuel Santos (C), South American Football Confederation President Nicolas Leoz (R) and the President of the Colombian Football Federation Jaime Bedoya pose during the launching ceremony for the men's football U-20 World Cup 2011
© AFP

Eine Tasse duftenden Kaffees, ein Fussball und drum herum die Farben der kolumbianischen Nationalflagge - so stellt sich das Emblem der FIFA U-20-Weltmeisterschaft Kolumbien 2011 dar, die am 29. Juli in Barranquilla beginnt und am 20. August 2011 in Bogotá endet.

Das WM-Logo wurde offiziell am Mittwoch, 29. September 2010, mit einem farbenfrohen Festakt vorgestellt, an dem Vertreter der FIFA und des südamerikanischen Fussballs, der Präsident Kolumbiens Juan Manuel Santos und der Vorsitzende des kolumbianischen Fussballverbandes Luis Bedoya Giraldo teilnahmen. Eingeladen waren darüber hinaus zahlreiche Ehrengäste, darunter Minister, die Bürgermeister der Veranstaltungsorte, ehemalige Fussballstars und Künstler aus der Region.

Es wurde ein Video gezeigt, in dem ein Junge durch die Straßen der acht ausrichtenden Städte läuft und den Einwohnern das Logo des Turniers zeigt. Anschließend wurde dieses live und auf der Bühne an Eduardo Lara und Juan David Cabezas übergeben, Trainer beziehungsweise Spielführer der U-20-Auswahl Kolumbiens. Sie übernahmen die Aufgabe, das neue Emblem der Welt zu präsentieren.

Während der Zeremonie im Auditorio de Corferias in Bogotá ließ der Präsident des Verbandes den gesamten Prozess der Vorbereitung im Hinblick auf eine optimale Durchführung des Turniers Revue passieren. Dabei erklärte er: "Dieser Akt ist nur einer von vielen Schritten im Rahmen eines großen Projekts, das Kolumbien engagiert und mit großer Verantwortung angenommen hat, und in dem wir uns auf die beständige Unterstützung der Regierung unseres Landes verlassen können."

"Wir haben richtig daran getan, Kolumbien zu unterstützen", meinte der Präsident der CONMEBOL, Nicolás Leoz, der die Arbeit lobte, die das gastgebende Land im Vorfeld des Turniers leistet. Anschließend bekräftigte er: "Wir hoffen, dass es das beste aller Turniere werden möge. Als wir den Ausrichter auswählten, setzten wir vollstes Vertrauen in die organisatorischen Fähigkeiten der Kolumbianer."

FIFA-Präsident Joseph S. Blatter, der dem Land einen zweitägigen Besuch abgestattet hatte, aber wegen zuvor eingegangener Verpflichtungen der Zeremonie nicht persönlich beiwohnen konnte, ließ eine Botschaft verkünden, in der er versicherte, dass dies "eine großartige Veranstaltung werden wird. Am Ende wird das ganze Volk empfinden, dass der Fusball seinen Teil zur Einheit des Landes beigetragen hat."

Der Präsident der Republik Kolumbien, Juan Manuel Santos, dankte der FIFA für das Vertrauen, das man in Kolumbien gesetzt hatte und äußerte die Überzeugung, dass es die beste FIFA U-20-Weltmeisterschaft der Geschichte werde. Präsident Santos unterstrich, dass die Kolumbianer stolz darauf seien, das zweitwichtigste Turnier im Weltfussball ausrichten zu können, und dass es sich zweifellos um die wichtigste sportliche Großveranstaltung handle, die es je auf kolumbianischem Boden gegeben habe. Auch er betonte die gute Arbeit, die geleistet wurde, um diese Weltmeisterschaft ins Land zu holen. "Ich beglückwünsche Sie zu diesem Erfolg! Jetzt müssen wir die Organisation und die Durchführung zu einem perfekten Abschluss bringen. Diese Aufgabe nehmen wir mit großer Freude an. Wir werden vom 29. Juli bis 20. August Fussball atmen und leben", fügte der Staatschef an.

Mehr zu diesem Thema erfahren

Empfohlene Artikel

Ein erster Vorgeschmack auf Kolumbien 2011

FIFA U-20 Weltmeisterschaft 2011

Ein erster Vorgeschmack auf Kolumbien 2011

30 Sep 2010