FIFA U-20-Weltmeisterschaft Polen 2019

23 Mai - 15 Juni

FIFA U-20 WM 2019

Die Gruppen der FIFA U-20-WM stehen fest

© Getty Images
  • Gruppenauslosung der FIFA U-20-WM 2019 in Gdynia
  • Gastgeber Polen trifft in der Gruppe A auf Kolumbien, Tahiti und Senegal
  • Eröffnungsspiel am 23. Mai zwischen Polen vs. Kolumbien in Lodz

In weniger als 90 Tagen ertönt der Anpfiff zur 22. Auflage der FIFA U-20-Weltmeisterschaft. An diesem Wochenende erreichte die Vorbereitung auf das Turnier in Polen zwei große Meilensteine.

Am Samstag, 23. Februar, wurde mit dem polnischen Wisent Grzywek das Offizielle Maskottchen enthüllt, einen Tag später erfuhren die 24 WM-Teilnehmer im Rahmen der Gruppenauslosung in der Gdynia Arena ihre Gegner für das wichtigste Fussballturnier im Nachwuchsbereich.

"Wir freuen uns über das Vertrauen der FIFA und die Chance, ein solch großartiges Event ausrichten zu dürfen. Es war eine gute Entscheidung, denn wir wissen, wie man solche Turniere organisiert. Es wird für die FIFA und den polnischen Fussballverband ein großer Erfolg werden. Ich kann allen versichern, dass jeder die Möglichkeit bekommen wird, die polnische Gastfreundschaft näher kennenzulernen. Für uns ist es ein besonderes Jahr, denn wir feiern das 100-jährige Bestehen des polnischen Verbandes, daher ist dieses Event etwas ganz Besonderes für uns", so Verbandspräsident Zbigniew Boniek.

FIFA-Generalsekretärin Fatma Samoura erklärte: "Ich werde auf jeden Fall im Sommer kommen, um die Spiele zu genießen, aber auch um die Kultur und die Gastronomie des Landes zu entdecken. Für die Spieler ist es ein toller Weg, ihr Talent zu zeigen. Sie alle hoffen sicherlich, irgendwann einmal die Trophäe der FIFA Weltmeisterschaft zu gewinnen - warum nicht schon 2022 in Katar? Die FIFA U-20-WM ist der zweitälteste Wettbewerb der FIFA. Mehr als 13 Millionen Menschen haben sich die Spiele bereits live angesehen. Angesichts der niedrigen Ticketpreise für Polen 2019 hoffen wir auf volle Stadien in den sechs Spielorten."

Die Gruppen im Überblick

Gruppe A: Polen, Kolumbien, Tahiti, Senegal

Gruppe B: Mexiko, Italien, Japan, Ecuador

Gruppe C: Honduras, Neuseeland, Uruguay, Norwegen

Gruppe D : Katar, Nigeria, Ukraine, USA

Gruppe E: Panama, Mali, Frankreich, Saudiarabien

Gruppe F: Portugal, Korea Republik, Argentinien, Südafrika

Als "Losfeen" agierten vor den Augen zahlreicher Trainer und Fussballgrößen des polnischen Fussballs die beiden FIFA-Legenden Bebeto, Weltmeister 1994 und U-20-Weltmeister 1983, und Fernando Couto, der die FIFA U-20-Weltmeisterschaft 1989 gewonnen hat.

"Die FIFA U-20-Weltmeisterschaft 1983 war einer der Höhepunkte meiner Karriere. Nicht nur wegen der Spiele, sondern auch wegen der Stimmung, der Stadien und der gesamten Kulisse. Polen mit seiner ganzen Fussballgeschichte und -tradition wird zweifellos ein fantastisches Turnier veranstalten", sagt Bebeto.

"Aus eigener Erfahrung weiß ich, dass die FIFA U-20-Weltmeisterschaft überaus anspruchsvoll und spannend ist. Das Rennen ist absolut offen. Viele Mannschaften können weit kommen, auch das Heimteam. Die polnischen und ausländischen Fans können sich auf ein spektakuläres Turnier freuen, das viel Offensivfussball bieten wird", erklärt Couto.

Siehe auch

Rekorde der FIFA U-20-WM

Stimmen zur Auslosung

"Natürlich ist es ein Déjà-vu, da die Gruppe fast ähnlich ist wie letztes Jahr in Russland, wo wir bei der WM ebenfalls auf Kolumbien und Senegal trafen. Wir sprachen in Warschau schon darüber und nun ist es passiert. Die Gruppe ist gut. Wir haben unsere Ziele und wollen diese erreichen, Wir werden bereit sein und die Spieler werden wissen, worauf es ankommt. Natürlich stehen wir als Gastgeber unter Druck. Aber wir sehen es positiv. Man arbeitet genau für so eine Chance, an einem solchen Turnier teilzunehmen. Es wird eine Freude sein und wir werden es genießen, die WM zu eröffnen."
Jacek Magiera (U-20-Nationaltrainer, Polen)

"Die Gruppen sind weitgehend ausgeglichen, aber unsere ist angesichts des Gastgebers natürlich schon etwas besonders. Wir haben vielleicht einen kleinen psychologischen Vorteil, denn wir haben Polen in Russland geschlagen. Unser Ziel? Wir wollen ins Finale! Die Favoriten sind immer die Gleichen, zum Beispiel Frankreich oder Portugal."
Mayacine Mar (U-20-Nationaltrainer, Senegal)

"Für mich ist am Wichtigsten, dass wir nun unsere Gruppengegner kennen. So können wir uns viel genauer auf das Turnier vorbereiten und wissen, wer uns erwartet. Wir sind ein Team mit einer starken Defensive und einer gefährlichen Offensive. Dies müssen wir in Polen zeigen."
Gustavo Ferreira (U-20-Nationaltrainer, Uruguay)

"Ich weiß wie es sich anfühlt eine U-20-WM gewinnen, denn dies habe ich gemeinsam mit Fernando Couto geschafft, der hier bei der Auslosung dabei war. 1989 haben wir zusammen den Titel geholt und es war etwas Besonderes. Wir haben ein gutes Team, das schon einiges erreicht hat. Daher reisen wir mit großen Erwartungen an. Aber wir gehen es Schritt für Schritt an. Wir konzentrieren uns auf die Gruppenphase mit einem einzigen Ziel - das Erreichen der nächsten Runde."
Helio Sousa (U-20-Nationaltrainer, Portugal)

Siehe auch

FIFA U-20-WM 2019: Tickets

Die FIFA U-20-Weltmeisterschaft 2019 findet vom 23. Mai bis 15. Juni 2019 in Polen statt. An allen sechs Spielorten werden mindestens je sieben Spiele ausgetragen. Austragungsort des Eröffnungs- und des Endspiels ist Lodz. In Bielitz-Biala, Bromberg, Gdingen, Lublin und Tichau finden mindestens je zwei Spiele mit einem gesetzten Team statt.

Mehr zu diesem Thema erfahren

Empfohlene Artikel