FIFA U-20-Weltmeisterschaft Kolumbien 2011

FIFA U-20-Weltmeisterschaft Kolumbien 2011

29 Juli - 20 August

FIFA U-20 Weltmeisterschaft 2011

Blatter: "Dieses Turnier ist ein großer Erfolg"

FIFA President Joseph Sepp Blatter (C) speaks during the post FIFA U-20 World Cup
© Getty Images

Am Freitag, 19. August, fand in Bogota im Anschluss an die abschließende Sitzung des Lokalen Organisationskomitees der FIFA U‑20‑Weltmeisterschaft Kolumbien 2011 eine Pressekonferenz statt. Daran nahmen FIFA-Präsident Joseph S. Blatter, der amtierende Vorsitzende der FIFA-Organisationskommission für U‑20‑Weltmeisterschaften, Rafael Salguero, sowie der Präsident des Lokalen Organisationskomitees, Luis Bedoya, teil.

FIFA.com fasst die wichtigsten Äußerungen für Sie zusammen.

FIFA-Präsident Joseph S. Blatter

Zur Qualität der Organisation dieser FIFA U-20-Weltmeisterschaft
"Wir können heute feststellen, dass Kolumbien ein großartiges WM‑Turnier organisiert hat. Das Niveau dieses Turniers entsprach in allen Belangen dem der großen FIFA-Wettbewerbe. Hinzu kommt, dass wir einen neuen Zuschauerrekord verzeichnen werden. Das versetzt uns in die Lage, bereits hier und jetzt zu sagen, dass Kolumbien zu einem späteren Zeitpunkt auch für die Austragung einer FIFA Fussball-Weltmeisterschaft™ gerüstet ist. Vielleicht dauert es bis zum Jahr 2026, denn die Ausrichter der Turniere 2014, 2018 und 2022 stehen bereits fest. Andererseits war dieses Turnier sicher auch ein kleiner Trost für 1986, als Kolumbien als Austragungsland vorgesehen war, das Turnier aber nicht durchführen konnte."

Zur Nachhaltigkeit des Turniers und der modernisierten Stadion für Kolumbien*
*"Die Errichtung neuer Sportstätten dient nicht nur dem Fussball allein. Wenn die Stadien so gebaut sind, dass sie auch für andere Sportereignisse genutzt werden, dann freut uns das. Bemerkenswert ist in diesem Zusammenhang die Tatsache, dass die Absperrgitter entfernt wurden, das ist für die Fans sehr positiv. Wir hoffen, dass dies auch künftig so bleiben wird. Was die Bedeutung dieses Turniers für Kolumbien anbelangt, so können wir sagen, dass der Fussball die Kolumbianer einander näher gebracht und geeint hat. Sie alle haben bewiesen, dass Kolumbien ein großartiges Land ist, und das nicht nur in Sachen Fussball. Es ist ein multikulturelles Land, in dem viele Menschen leben, die alle sehr gastfreundlich sind. Das haben die teilnehmenden Mannschaften und ihre Begleiter, die stets und überall die Herzlichkeit der kolumbianischen Bevölkerung genießen konnten, übereinstimmend bestätigt."

Zur Möglichkeit der Organisation einer FIFA Frauen-Weltmeisterschaft in Kolumbien *
*"Kolumbien besitzt alle Voraussetzungen für die Durchführung eines solchen Turniers, auch und vor allem unter Berücksichtigung dessen, dass künftig 24 Mannschaften an diesem Wettbewerb teilnehmen werden. Ich glaube, dass es darüber hinaus auch für Südamerika, wo der Frauenfussball bislang kaum unterstützt wird, ein großer Erfolg wäre. Viele Mädchen und Frauen wollen zwar Fussball spielen, stoßen dabei aber immer wieder auf sozio-kulturelle Hindernisse. Wir sollten endlich begreifen, dass Fussball keine reine Dömäne der Männer und Jungen ist."

Zum sportlichen Niveau des Turniers
"Es ist generell schwer, die einzelnen FIFA‑Turniere der Juniorenkategorie miteinander zu vergleichen, zumal sich innerhalb der Mannschaften im Zweijahresrhythmus eine ganze Menge verändert. In Kolumbien fielen weniger Tore als bei anderen Turnieren, was andererseits auch wieder logisch ist, denn das Spielniveau der teilnehmenden Teams ist inzwischen ausgeglichener als früher. Alle Teilnehmer haben sich intensiv und professionell auf das Turnier vorbereitet, das wird auch an den vielen knappen Ergebnissen deutlich. Hoffentlich werden alle Teams, die am letzten Spieltag in Aktion treten, noch einmal tollen Angriffsfussball bieten und uns einen spektakulären Turnierabschluss bescheren."

Zu den herausragenden Spielern des Turniers *
*"Die Namen der Spieler, die man sich unbedingt merken sollte, sind alle in den letzten Spielen des Turniers mit von der Partie. Ich habe sehr gute Fussballer gesehen, zum Beispiel Brasiliens großartigen Henrique. Und auch der Kolumbianer James Rodriguez ist ein großes Talent, dem eine glänzende Zukunft bevorsteht. Nicht vergessen sollte man in dieser Aufzählung Mexikos Enriquez, Frankreichs Fofana sowie Mika, den portugiesischen Torhüter. Wir haben viele hoffnungsvolle Talente gesehen."

Rafael Salguero, amtierender Vorsitzender der FIFA-Organsiationskommission für U‑20‑-Weltmeisterschaften und Mitglied des FIFA-Exekutivkomitees

Zu den Eindrücken, die die FIFA aus Kolumbien 2011 mitnimmt
*
*"Im Allgemeinen ist die FIFA mit dem Verlauf des Turniers rundum zufrieden. In der Zusammenarbeit mit den einzelnen Organisationskommissionen der FIFA U‑20‑Weltmeisterschaft haben wir von Anfang an gespürt, wie sehr sich die Gastgeber für dieses Turnier engagieren. Es hieß, dass es das beste Auflage in der Turniergeschichte werden soll, und ich kann heute bestätigen, dass dies in der Tat der Fall war."

Luis Bedoya, Präsident des Lokalen Organisationskomitees und des Kolumbianischen Fussballverbandes

*Zur Wertschätzung der FIFA für Kolumbien
*"Die Anerkennung und Wertschätzung für unser Land seitens der FIFA ist für uns von enormer Bedeutung. Wenn etwas gelingen soll, braucht man erst einmal eine Gelegenheit, um zu beweisen, dass man dazu auch in der Lage ist. Die FIFA hat uns diese Möglichkeit geboten, und wir sind heute stolz darauf, dass wir die in uns gesetzten Erwartungen erfüllen konnten. Wir hatten versprochen, das beste Junioren-Turnier aller Zeiten zu organisieren, und wir haben unser Versprechen gehalten."

Zu den Auswirkungen des Turniers auf den Fussball in Kolumbien
"Es ist beeindruckend zu sehen, was dieses Turnier alles für Kolumbien bewirkt. Die Mentalität der Fans in den Stadien hat sich dadurch völlig verändert. Inzwischen sind unsere Stadien mit Sicherheitseinrichtungen versehen. Die wollen wir auch in Zukunft beibehalten. Wir haben beobachten können, dass wieder viele Familien mit ihren Kindern in die Stadien kamen. Wir hoffen, dass dieser Trend auch weiterhin anhält und dem Fussball in unserem Land eine bessere Zukunft bringt."

Mehr zu diesem Thema erfahren

Empfohlene Artikel

Colombia 2011 - Press Conference (08-19-2011)

FIFA U-20 Weltmeisterschaft 2011

Colombia 2011 - Press Conference (08-19-2011)

20 Aug 2011

Portugal U-20 coach Ilidio Vale and Brazil U-20 coach Ney Franco.

FIFA U-20 Weltmeisterschaft 2011

Die Strategen stellen sich den Fragen

19 Aug 2011

Philippe Countinho of Brazil celebrates

FIFA U-20 Weltmeisterschaft 2011

Premiere für umweltfreundliche FIFA U-20-Weltmeisterschaft

12 Aug 2011

Goalkeeper Mika of Portugal shouts

FIFA U-20 Weltmeisterschaft 2011

Ein Rekordhalter und seine weiße Weste

19 Aug 2011

Brazil's player Bruno Uvini (3) vies with Austria's Andreas Weimann

FIFA U-20 Weltmeisterschaft 2011

Uvini: "Ich will Geschichte schreiben"

19 Aug 2011

Head coach Francis Smerecki of France instructs his players

FIFA U-20 Weltmeisterschaft 2011

Coach Smerecki lernt nie aus

19 Aug 2011