FIFA U-20-Weltmeisterschaft Türkei 2013

FIFA U-20-Weltmeisterschaft Türkei 2013

21 Juni - 13 Juli

FIFA U-20 Weltmeisterschaft 2013

Argentinien überwindet tschechischen Schock

Sergio Aguero #10 of Argentina celebrates winning the game as Lubos Kalouda #19 of the Czech Republic looks on
© Getty Images

Die Tschechen hatten zwar im Auftaktspiel der Gruppe E bei der FIFA U-20-Weltmeisterschaft Kanada 2007 einen argentinischen Sturmlauf überstanden und sich ein torloses Remis erkämpft. Doch als die beiden Teams am heutigen Sonntag vor fünf Jahren im Finale erneut aufeinander trafen, traute den Osteuropäern kaum jemand zu, das Starensemble von Trainer Hugo Tocalli in Verlegenheit bringen zu können.

Die Albiceleste hatte immerhin seitdem fünf Spiele hintereinander gewonnen, dabei 14 Tore erzielt und nur einen Gegentreffer zugelassen. Maxi Moralez und auch Sergio Agüero, der bereits Erfahrung in der A-Auswahl gesammelt hatte und sein Geld bei Atlético Madrid verdiente, befanden sich in blendender Verfassung. Darüber hinaus machten sich die Südamerikaner daran, ihr fünftes Turnier in den letzten sieben Auflagen zu gewinnen und ihre Gesamtbilanz auf sechs Titel zu schrauben, während für die Osteuropäer schon das Erreichen des Halbfinales Neuland gewesen war.

Nach lediglich neun absolvierten Spielminuten schreckten die Südamerikaner das erste Mal auf, als Marek Suchys Schuss aus kurzer Distanz noch von Sergio Romero an den Pfosten gelenkt werden konnte. Im Gegenzug schlossen Ever Banega und Agüero eine sehenswerte Kombination mit einem Pass auf Moralez ab, dessen Versuch von Radek Petr überragend vereitelt wurde.

Kurz nach der Pause ließ Moralez eine weitere Großchance liegen, bevor sein Schlussmann Romero spektakulär gegen Lubos Kalouda parieren musste. Es war mittlerweile eine spannende Partie, bei der es hin und her ging.

Nach einer Stunde war der Bann schließlich gebrochen - und das auf äußerst beeindruckende Weise. Martin Fenin beförderte den Ball volley aus der Drehung platziert neben den Pfosten und bescherte der Tschechischen Republik die Führung. Die Argentinier mussten darauf hoffen, dass ihr Wunderkind zur Stelle sein würde, wenn es am meisten darauf ankäme. Und nur zwei Minuten später tat ihnen Agüero tatsächlich den Gefallen und vollstreckte trocken nach einem Steilpass von Banega.

Es schien, als ob das Finale der FIFA U-20-Weltmeisterschaft zum ersten Mal seit 16 Jahren in die Verlängerung gehen sollte. Doch nur vier Minuten vor dem Abpfiff zog Mauro Zarate aus 18 Metern flach ab und besiegelte mit seinem Treffer die argentinische Wende.

Zum Ende des Turniers, das aufgrund des reißenden Ticketabsatzes das größte Einzelsportereignis in der Geschichte Kanadas war, wurde somit doch wieder ein altbekannter Name auf den Pokal graviert.

Mehr zu diesem Thema erfahren

Empfohlene Artikel

Sergio Agüero - Canadá 2007

FIFA U-20 Weltmeisterschaft

Sergio Agüero - Canadá 2007

23 Jul 2007

Czech Republic - Argentina

FIFA U-20 Weltmeisterschaft

Aller guten Dinge sind sechs

24 Jul 2007