• Uruguay nach knappem Sieg im Viertelfinale
  • De la Cruz mit 100. Turniertreffer der Matchwinner
  • Südamerikaner treffen nun auf Portugal

Uruguay hat das Viertelfinale der FIFA U-20-Weltmeisterschaft Korea Republik 2017 erreicht. Die Südamerikaner setzten sich in einer umkämpften Partie im Suwon World Cup Stadium mit 1:0 (0:0) gegen Saudiarabien durch.

Uruguay machte von Beginn an mächtig Druck und kam zu zahlreichen Torchancen. Doch Joaquin Ardaiz, Agustin Canobbio, Nicolas de la Cruz und Nicolas Schiappacasse zeigten sich entweder zu ungenau im Abschluss oder scheiterten am saudiarabischen Torhüter Amin Albukhari. Die Asiaten sorgten dagegen zunächst kaum für Gefahr, die ersten nennenswerten Gelegenheit im ersten Durchgang hatten Ayman Alkhulaif und Fahad Alrashidi, deren Schüsse sichere Beute von Uruguays Schlussmann Santiago Mele wurden. Kurz vor dem Seitenwechsel vergab Alkhulaif die beste Chance der Saudiarabier, als sein Schuss vom Strafraumrand nur knapp am Tor vorbei ging.

Wenige Minuten nach dem Seitenwechsel fiel der erlösende Führungstreffer für Uruguay. De la Cruz verwandelte einen Handelfmeter mit einem trockenen Schuss. In der Folgezeit verwaltete der Südamerikameister den Vorsprung geschickt. Im Viertelfinale bekommen es die Südamerikaner mit Portugal zu tun.