Fidschi hat Fussball-Geschichte geschrieben. Der Turnierdebütant feierte an diesem Donnerstag in Christchurch seinen ersten Sieg überhaupt bei einem FIFA-Turnier. Die Schützlinge von Trainer Frank Farina bezwangen Honduras sensationell mit 3:0 und haben in der Gruppe F der U-20-WM in Neuseeland vor dem letzten Vorrundenspieltag nun sogar wieder alle Chancen, das Achtelfinale zu erreichen.

Der Außenseiter aus Ozeanien präsentierte sich von der ersten Minute an voller Leidenschaft und Selbstvertrauen, während sich die Mittelamerikaner auf dem tiefen Boden schwer taten, ihr Spiel aufzuziehen. Nach sieben Minuten ließ Honduras-Angreifer Alberth Elis zwar das Tornetz des Fidschi-Ensembles zappeln, doch der Treffer wurde wegen eines vorausgegangen Handspiels von Kevin Lopez aberkannt. In der Folge brachten Farinas Talente die Zuschauer zum Staunen. Zunächst erzielte Iosefo Verevou (14.), der bereits den Ehrentreffer beim 1:8 gegen Deutschland markierte, die Führung für den "Underdog". Dann erhöhte Saula Waqa (19.) per sehenswertem Seitfallzieher. Und schließlich stieg Atonio Tuivuna wenige Momente vor dem Halbzeitpfiff infolge eines Eckballs höher als die komplette gegnerische Abwehr, um mitanzusehen, wie sein Kopfball von Gegenspieler Kevin Alvarez unglücklich zum 3:0 für Fidschi abgefälscht wurde.

Nach dem Seitenwechsel präsentierten sich die Mittelamerikaner deutlich strukturierter und konzentrierter. Die Talente von Coach Jorge Jimenez nahmen nun das Heft in die Hand, während Fidschi auf Konter lauerte. Einen solchen hätte Hughes nach 54 Minuten per Kopf fast zum 4:0 verwertet, während Deybi Flores Sekunden später auf der Gegenseite einen Fallrückzieher knapp neben das Tor setzte. Honduras wurde mit zunehmender Spieldauer immer ungeduldiger und drängte mit aller Kraft auf den Anschlusstreffer, doch sowohl Starstürmer Bryan Rochez als auch Carlos Moncada sowie die eingewechselten Orental Bodden und Junior Lacayo scheiterten gleich reihenweise an Schlussmann Misiwani Nairube, der in der Schlussphase über sich hinauswuchs. 

Am dritten und letzten Spieltag der Gruppe F trifft Fidschi in Whangarei auf Usbekistan. Zeitgleich muss Honduras in Christchurch gegen Deutschland antreten. Beide Partien finden am kommenden Sonntag statt.