Brasilien hat das Viertelfinale der FIFA U-20-WM 2015 erreicht. Gegen den Erzrivalen aus Uruguay setzte sich die Seleçao mit 5:4 im Elfmeterschießen durch.

Brasilien startete motiviert in sein 100. U-20-WM-Spiel, doch auch Uruguay sorgte von Beginn an für ein offenes, packendes und intensives Derby mit vier größeren Torchancen in der ersten Hälfte. Uruguays Jaime Baez scheiterte mit einem Kopfball aus guter Position an Jean im brasilianischen Tor. Zwei Minuten später fälschte Erick Cabaco einen gefährlichen Schuss von Seleçao-Stürmer Marcos Guilherme im letzten Moment ab und rettete sein Team damit vor einem Rückstand. Nach etwa einer halben Stunde klärte Jean im Duell Mann-gegen-Mann gegen Pereiro, bevor Gaston Gurrachaga auf der anderen Seite fast einen Schuss von Brasilien-Torjäger Judivan ins eigene Netz abfälschte.

Nach der Pause dominierte Brasilien die Partie von der ersten bis zur letzten Minute und hatte kurz nach dem Seitenwechsel die Riesen-Möglichkeit auf die Führung, doch Judivan und Boschilia scheiterten mit ihrer Doppelchance ebenso wie Danilo etwa 20 Minuten später mit einem Schuss aus kurzer Distanz nach einem Eckball von Marcos Guilherme. Nach einem Lattentreffer von Danilo zehn Minuten vor dem Ende hatte dann Uruguay plötzlich in der Nachspielzeit die Riesen-Chance auf den späten Siegtreffer. Nahitan Nandez tauchte am Ende eines schnellen Angriffs plötzlich frei vor Jean auf, scheiterte dann aber am Schlussmann der Brasilianer.

So ging es in die Verlängerung, in der keine weiteren Treffer fielen. Die Entscheidung musste also im Elfmeterschießen fallen. Hier wurde Uruguays Rodrigo Amaral zum tragischen Helden und sorgte mit dem einzig verschossenen "Elfer"  für das Achtelfinal-Aus seines Teams. 

Brasilien trifft dadurch nun am Sonntag, 14. Juli, im Viertelfinale auf Portugal. Das Spiel wird im Waikato Stadium in Hamilton ausgetragen.