FIFA U-20-Frauen-Weltmeisterschaft Frankreich 2018

5 August - 24 August

NGA
Nigeria NGA

© Others

Bisherige Bilanz bei FIFA U-20-Frauen-Weltmeisterschaften
Nur vier Mannschaften haben an allen neun bisherigen FIFA U-20-Frauen-Weltmeisterschaften teilgenommen, nämlich Brasilien, die USA, Deutschland und Nigeria. Beim ersten Turnier 2002 scheiterten die Nigerianerinnen in der Gruppenphase, 2004, 2006 und 2008 erreichten sie jeweils das Viertelfinale. Zwei Mal, nämlich 2010 und 2014 schafften es die Super Falconets sogar bis ins Endspiel, mussten sich jedoch in beiden Fällen gegen Deutschland mit dem zweiten Platz zufrieden geben. 2012 war im Halbfinale gegen die USA Endstation. 2016 mussten sich die Nigerianerinnen bereits nach der Gruppenphase verabschieden.

Qualifikation
Nigeria kam auf dem Weg nach Frankreich nicht einmal annähernd ins Straucheln. Am Ende standen fünf Siege, ein Unentschieden und eine Tordifferenz von +21. Gegen Tansania gewannen die Super Falconets mit 3:0 und 6:0, gegen Marokko spielten sie 1:1 und 5:1 und gegen Südafrika 2:0 und 6:0. Zusammen mit der Ghanaerin Princella Adubea war die nigerianische Stürmerin Rasheedat Ajibade die beste Torschützin der Qualifikation. Sie hatte damit erneut maßgeblichen Anteil am Erreichen der Endrunde, nachdem sie schon vor zwei Jahren in der Qualifikation für die FIFA U-17-Frauen-Weltmeisterschaft 2016 die meisten Tore erzielt hatte.

Trainer
Christopher Danjuma war erst Assistenztrainer und dann Cheftrainer der Super Falcons, mit denen er 2015 den vierten Platz bei den Afrikaspielen in Brazzaville erreichte. Im Frauenfussball Nigerias ist er ebenfalls kein Unbekannter. Im August 2017 folgte er auf Peter Dedevbo, um das Ziel der Qualifikation für Frankreich 2018 doch noch zu erreichen. Er erfüllte seine Aufgabe und betrieb damit in gewisser Weise auch Wiedergutmachung: Danjuma hatte es nämlich nicht geschafft, sich mit Nigeria für das Olympische Fussballturnier der Frauen 2016 in Rio de Janeiro zu qualifizieren.

Statistik

6 – In so vielen Qualifikationsspielen erzielte Rasheedat Ajibade ein Tor - anders ausgedrückt: In jeder Partie!

Mehr zu diesem Thema erfahren