FIFA U-20-Frauen-Weltmeisterschaft Frankreich 2018

FIFA U-20-Frauen-Weltmeisterschaft Frankreich 2018

5 August - 24 August

ENG
England ENG

England Manager / Head coach, Mo Marley
© Getty Images

*Bisherige Bilanz bei FIFA U-20-Frauen-Weltmeisterschaften 
*
Die jungen Engländerinnen sind 2018 in Frankreich zum fünften Mal bei einer FIFA U-20-Frauen-Weltmeisterschaft dabei. Bei der ersten Auflage des Turniers 2002 in Kanada erreichte das Team mit Akteurinnen wie Laura Bassett, Fara Williams und Alex Scott das Viertelfinale, in dem es eine heftige Niederlage gegen die Gastgeberinnen gab, wobei Christine Sinclair nicht weniger als fünf Treffer erzielte. 2008 in Chile trugen Spielerinnen wie Steph Houghton und Toni Duggan dazu bei, dass Mo Marleys Team erneut das Viertelfinale erreichte. Dieses Mal mussten sich die Engländerinnen den USA mit Sydney Leroux geschlagen geben. Bei den beiden letzten Teilnahmen (2010 in Deutschland und 2014 in Kanada) scheiterten die Engländerinnen jeweils in der Gruppenphase.

Qualifikation
Die Engländerinnen hatten in ihrer Qualifikationsgruppe der UEFA U-19 EURO-Eliterunde keine große Mühe. Sie schlugen Dänemark, die Türkei und die Tschechische Republik und erzielten dabei zwölf Tore, ohne ein einziges Gegentor zu kassieren. Im Angriff profilierten sich dabei insbesondere Zoe Cross, Georgia Stanway und Mollie Rouse. Bei der Endrunde in Nordirland gewann das Team von Mo Marley dank eines Doppelpacks von Georgia Allen gegen Italien, verlor jedoch gegen die Niederlande und Frankreich und landete damit nur auf dem dritten Gruppenplatz. Im Playoff-Spiel gegen Schottland sorgten dann Cross und Rouse mit ihren Treffern für die Rückkehr der Engländerinnen auf die Weltbühne, nachdem sie das Turnier 2016 in Papua-Neuguinea verpasst hatten.

Trainerin
Mo Marley, die ehemalige Spielführerin der englischen Frauen-Nationalmannschaft, wechselte nach ihrer aktiven Karriere 2001 in den Trainerstab des englischen Fussballverbandes, in dem sie seitdem eine wichtige Schlüsselrolle spielt. Sie hat das Team bei allen vier bisherigen Teilnahmen an der FIFA U-20-Frauen-Weltmeisterschaft betreut, also 2002 in Kanada, 2008 in Chile, 2010 in Deutschland und 2014 in Kanada. 2009 gewann ihre Mannschaft die UEFA U-19-EURO der Frauen. Neben ihrer Arbeit für den nationalen Verband betreute sie zudem ein Jahrzehnt lang die Frauenmannschaft des FC Everton, mit der sie 2008 den Ligapokal und 2010 den FA Cup der Frauen gewann. Seit 2012 konzentriert sich Marley nun vollständig auf ihre Aufgabe als Nationaltrainerin. Nach dem Weggang von Mark Sampson im September 2017 leitete sie sogar interimsweise die Frauen-A-Nationalmannschaft.

Statistik
14– So viele Spiele hat England bislang bei FIFA U-20-Frauen-Weltmeisterschaften bestritten. Bei allen Partien stand Mo Marley an der Seitenlinie. Die Bilanz: Zwei Siege, sechs Unentschieden und sechs Niederlagen.

Mehr zu diesem Thema erfahren