Brasilien und Paraguay fahren zur FIFA U-20-Frauen-Weltmeisterschaft Frankreich 2018. Beim Qualifikationsturnier der Südamerika-Zone setzte sich das Duo in der zweiten Runde souverän durch.

Am zweiten Spieltag siegte Brasilien gegen Venezuela dank der Treffer von Geyse (2), Ana Itória, Kerolin und Brenda. Die Selecao wird damit auch bei der neunten Auflage des weltweiten Gipfeltreffens vertreten sein.

Für Paraguay ist es dagegen nach 2014 erst die zweite WM-Teilnahme. Gegen Kolumbien gelang der Albirroja ein 4:2-Erfolg. Für Paraguay trafen Fanny Godoy (Elfm.), Lice Chamorro, Dahiana Bogarín und Fabiola Sandoval. Nelly Córdobas Doppelpack war für Kolumbien schlussendlich zu wenig.

Am dritten und letzten Spieltag kämpfen Brasilien und Paraguay nun um den kontinentalen Titel, während Kolumbien und Venezuela keine Chance mehr auf die WM in Frankreich haben.

Neben dem südamerikanischen Duo stehen bereits elf weitere Teilnehmer für das WM-Turnier vom 5. bis 24. August fest. Neben dem Gastgeber sind dies Deutschland, England, Frankreich, Spanien, Niederlande (alle Europa), Ghana, Nigeria (beide Afrika), Neuseeland (Ozeanien), China VR, Japan sowie Korea DVR (alle Asien).

Das südamerikanische Qualifikationsturnier findet vom 13. bis 31. Januar 2018 in Ecuador statt. Zehn Teams messen sich in zwei Gruppen miteinander, die zwei Besten jeder Staffel ziehen in die zweite Runde ein. Diese wird im Liga-Format ausgespielt, die zwei Ersten lösen das Ticket zur FIFA U-20-Frauen-Weltmeisterschaft Frankreich 2018.