FIFA U-20-Frauen-Weltmeisterschaft Frankreich 2018

05. - 24. August

FIFA U-20-FRAUEN-WM 2018

Takarada und die Rückkehr des Glücks

© Getty Images
  • ​Mit vier Treffern steht Saori Takarada auf Platz drei der Torschützenliste
  • Japan kämpft gegen England um den Einzug ins Finale
  • Japan vs. England = Duell der Torjägerinnen

Wir blicken zurück auf den 21. Oktober 2016. Im Finale der FIFA U-17-Frauen-Weltmeisterschaft in Jordanien hatte Korea DVR gerade im Elfmeterschießen den Titel geholt und Japan ins Tal der Tränen gestürzt. Dramatischer hätte das Finale für Saori Takarada und ihre Teamkolleginnen nicht enden können. In der regulären Spielzeit vergab Takarada eine klare Chance und auch im Showdown war das Glück nicht auf der Seite der Liitle Nadeshiko.

Knapp zwei Jahre später ist das Lächeln auf das Gesicht von Japans Nummer 11 zurückgekehrt. Mit 3:1 wurde der dreimalige Champion Deutschland in die Kabine geschickt und der Einzug in die Runde der letzten Vier perfekt gemacht.  Torgefährlichkeit von Takarada? Nicht zu übersehen! In der 73. Minute erzielte sie den dritten Treffer für die Young Nadeshiko und ihren insgesamt vierten im Verlauf des Turniers. Entsprechend zufrieden ist die 18-Jährige mit ihren bisherigen Leistungen, auch wenn in ihren Augen noch Luft nach oben ist. Das gilt auch für ihr Team.

"Ich bin wirklich zufrieden mit meiner Leistung auf dem Platz", so eine lächelnde Takarada gegenüber FIFA.com. "Aber es gibt immer die Möglichkeit, mich noch weiter besser zu steigern und besser zu werden."

Duell der Torjägerinnen 

Im Halbfinale wartet nun die Mannschaft mit den meisten Toren in diesem Turnier. 12 Mal trafen die Engländerinnen ins gegnerische Netz – das macht einen Durchschnitt von drei Treffern pro Partie. Auf Platz zwei folgen die Young Nadeshiko mit zehn. Es dürfte also interessant zu sehen sein, wie sich die Mannschaften aufeinander einstellen und wer im Duell der Torjägerinnen am Ende die Nase vorn hat. 

Takarada hat auch schon eine Idee, wie Japan zum Erfolg kommen könnte. Dabei helfen auch die Lehren, die sie aus dem Spiel gegen Deutschland gezogen hat. "Wir haben ehrlich gesagt, sehr viel von diesem Spiel gelernt. Wir haben gelernt, wie wir unseren Gegner zu attackieren haben und wie wir sozusagen unsere drei Punkte einfahren.  Dieses Spiel zu gewinnen war unser Hauptaugenmerk. Wir konnten dreimal treffen, und das gibt uns viel Selbstvertrauen gegen England“, erklärt die Stürmerin. "Wir müssen versuchen den Ball in den eigenen Reihen zu halten und sehr genau in unseren Angriffsversuchen agieren."

Wer weiß, vielleicht ist der Sieg gegen die DFB-Juniorinnen auch ein gutes Omen. Bei der FIFA Frauen-WM 2011 besiegte Japan Gastgeber Deutschland ebenfalls im Viertelfinale. Und wie die Geschichte am Ende ausging ist, ist allgemein bekannt...

Mehr zu diesem Thema erfahren

Empfohlene Artikel

FIFA U-20-FRAUEN-WM 2018

"Stanway to heaven"

17 Aug 2018

FIFA U-20-FRAUEN-WM 2018

Deutschland erneut im Viertelfinale ausgeschieden

17 Aug 2018

FIFA U-20-FRAUEN-WM 2018

England und Japan erreichen das Halbfinale

17 Aug 2018

FIFA U-20-FRAUEN-WM 2018

England setzt Höhenflug fort

17 Aug 2018