FIFA U-20-Frauen-Weltmeisterschaft Frankreich 2018

05. - 24. August

FIFA U-20-FRAUEN-WM 2018

Viel auf dem Spiel am letzten Tag der Gruppen A und B

© Getty Images
  • Frankreich braucht Remis gegen die Niederlande, um ihnen im Viertelfinale Gesellschaft zu leisten
  • Alle vier Teams in Gruppe B haben Chancen auf das Weiterkommen
  • Brasilien und Neuseeland müssen gewinnen, um weiter auf Einzug in die K.-o.-Runde hoffen zu dürfen

TAGESVORSCHAU – Am Sonntag findet der letzte Spieltag der Gruppen A und B der FIFA U-20-Frauen-Weltmeisterschaft Frankreich 2018 statt. Gastgeber Frankreich braucht in Saint-Malo für den Einzug ins Viertelfinale ein Unentschieden gegen die bereits qualifizierten Niederländerinnen. Neuseeland muss sich in Concarneau gegen das bereits ausgeschiedende Ghana durchsetzen, um die Hoffnungen auf ein Weiterkommen aufrechtzuerhalten.

In Gruppe B geht es noch um alles, denn alle vier Mannschaften haben mit einem positiven Ergebnis noch die Chance auf den Einzug in die K.-o.-Runde. Nur Brasilien braucht auf jeden Fall drei Punkte, um weiter auf ein Verbleiben in diesem Wettbewerb hoffen zu dürfen.

Die Spiele 

Gruppe A: Ghana – Neuseeland | Niederlande – Frankreich
Gruppe B: Brasilien – Korea DVR | England – Mexiko

Schon gewusst?

Ein Punkt reicht aus
Frankreich will in seinem letzten Spiel in Gruppe A gegen die Niederlande auf die Siegerstraße zurückkehren. Zwar wäre ein Remis für die "Bleuettes" ausreichend, um sich einen Startplatz in der nächsten Runde zu sichern, doch das Team von Gilles Eyquem dürfte gegen die Niederländerinnen, die in ihren ersten beiden Spielen zu beeindrucken wussten, auf eine wirklich gute Leistung aus sein. Die Fans in Saint-Malo freuen sich bereits auf dieses spannende Duell zwischen zwei europäischen Rivalen im Stade de Marville.

"Kiwis" brauchen Hilfe aus den Niederlanden
Neuseeland hat nach dem hart erkämpften Unentschieden gegen Frankreich nun die Chance, eine Überraschung zu landen und nach den Niederlanden als zweites Team der Gruppe ins Viertelfinale einzuziehen. Dazu müssen die "Junior Football Ferns" allerdings gegen Ghana Tore erzielten und darauf hoffen, dass die Niederländerinnen gegen den Gastgeber gewinnen. Damit wäre das Team aus Ozeanien punktgleich mit Frankreich, und die Tordifferenz würde über den zweiten Platz entscheiden. Die Vorzeichen für die "Kiwis" sind gut, denn die letzte Begegnung mit den Westafrikanerinnen in der Gruppenphase von Papua-Neuguinea 2016 endete mit einem 1:0.

Ein Sieg muss her
In Gruppe B geht es sehr eng zu, sodass alle Mannschaften am letzten Spieltag auf Sieg programmiert sein werden. England muss es in Saint-Malo zum dritten Mal in der Turniergeschichte mit Mexiko aufnehmen und könnte auch mit einem Remis in die Runde der letzten Acht einziehen. Brasilien darf sich in Concarneau keinen Ausrutscher leisten. Nur mit einem Sieg gegen den amtierenden Weltmeister DVR Korea haben die Südamerikanerinnen noch die Chance, ihren Weg in Frankreich fortzusetzen.

Mehr zu diesem Thema erfahren

Empfohlene Artikel

FIFA U-20-FRAUEN-WM 2018

Owusu-Ansah und Ghana wollen weiter kämpfen

10 Aug 2018

FIFA U-20-FRAUEN-WM 2018

Bacha: "Ich werde mich ins Zeug legen"

09 Aug 2018

FIFA U-20-FRAUEN-WM 2018

Ambitioniertes Mexiko geht neue Wege 

07 Aug 2018

FIFA U-20-FRAUEN-WM 2018

Russo und das besondere Déjà-Vu-Erlebnis 

05 Aug 2018