FIFA U-20-Frauen-Weltmeisterschaft Frankreich 2018

05. - 24. August

FIFA U-20-FRAUEN-WM 2018

England und Japan erreichen das Halbfinale

© Getty Images
  • Nach den zwei Viertelfinalpartien am Freitag ist das Halbfinale nun komplett
  • England steht erstmals in der Runde der letzten Vier
  • Japan zu stark für Deutschland

ZUSAMMENFASSUNG DES TAGES – Bei der FIFA U-20-Frauen-Weltmeisterschaft Frankreich 2018 stehen nun alle vier Halbfinalisten fest. Am Freitag setzten sich in Vannes England gegen die Niederlande und Japan gegen Deutschland durch und zogen damit in die Halbfinalrunde ein.

Die Engländerinnen drehten die Partie gegen die Niederländerinnen und siegten nach einem Rückstand dank zweier Treffer von Georgia Stanway mit 2:1. Den Japanerinnen gelangen gegen die DFB-Auswahl sogar drei Tore. Damit stehen sie am Montag als einzige nicht-europäische Mannschaft unter den letzten Vier.

Die Ergebnisse

Viertelfinale , Vannes
England – Niederlande 2:1
Deutschland– Japan 1:3

Besondere Momente

Aller guten Dinge sind drei
Bis zum gestrigen Donnerstag war Englands bestes Abschneiden bei einer FIFA U-20-Frauen-Weltmeisterschaft das Erreichen der Viertelfinalrunde 2002 und 2008. Weiter hatten die jungen Engländerinnen es noch nie geschafft. Dank des Sieges gegen die Niederlande dringen die "Young Lionesses" nun auf fussballerisches Neuland vor. Die Schützlinge von Mo Marley sind mit zwölf Toren die bislang torgefährlichste Mannschaft in Frankreich. Nachdem die englischen U-17- und U-19-Teams der Männer 2017 die jeweiligen WM-Turniere gewannen, wollen ihnen die Frauen in diesem Jahr nacheifern.

Junge Nadeshiko als einziges nicht-europäisches Team in der Vorschlussrunde
Nachdem England, Frankreich und Spanien die Runde der letzten Vier bereit erreicht hatten, hätte Deutschland dafür sorgen können, dass die Vorschlussrunde eine rein europäische Angelegenheit wird. Doch die Japanerinnen machten diese Hoffnung mit einer starken Leistung zunichte. In der zweiten Halbzeit der Partie trafen sie drei Mal. Damit gelang den Ostasiatinnen beim dritten Versuch erstmals bei diesem Turnier ein Sieg gegen Deutschland in einem K.o.-Spiel. Auch bei der FIFA Frauen-WM 2011 hatten sich die Japanerinnen im Viertelfinale gegen Deutschland durchgesetzt. Am Ende feierten sie damals den Titelgewinn.

Fünf Spielerinnen im Rennen?
Vor der Viertelfinalrunde lagen mehrere Torjägerinnen im Rennen um den Goldenen Schuh von adidas gleichauf. Nun stehen die Engländerin Georgia Stanway nach ihren zwei Toren gegen die Niederlande, sowie die Spanierin Patri Guijarro mit fünf Toren ganz oben. Unmittelbar dahinter folgen mit vier Toren auf dem Konto die Französin Amelie Delabre sowie die beiden Japanerinnen Saori Takarada und Riko Ueki, die beide am Freitag gegen Deutschland trafen. Alle fünf Spielerinnen haben noch zwei weitere Spiele vor sich, in denen sie ihre Ausbeute weiter steigern können. Im Endspurt um diese Auszeichnung ist somit Hochspannung vorprogrammiert.

Das Zitat

"Bei der UEFA U-19-Europameisterschaft im vergangenen Jahr sind wir hinter unseren Möglichkeiten zurückgeblieben. Das soll allerdings nicht respektlos gegenüber den anderen Teilnehmern klingen. Wir hatten einfach nicht das Gefühl, dort alles gegeben zu haben. Wir waren daher entschlossen, das Turnier hier einfach in Angriff zu nehmen und alles zu geben und mit vollem Einsatz um gute Resultate zu spielen. Es geht darum, mit einer positiven Einstellung und viel Spaß dabei zu sein. Wie ich immer wieder unterstreiche, genießen wir unsere Teilnahme hier sehr."
Mo Marley (Trainerin, England)

Die FIFA U-20-Frauen-WM 2018 verfolgen

Twitter | Facebook | Instagram

So geht es weiter

Montag, 20. August
Halbfinale

England – Japan, Vannes, 16:00 Uhr (Ortszeit)
Frankreich – Spanien, Vannes, 19:30 Uhr (Ortszeit)

Mehr zu diesem Thema erfahren

Empfohlene Artikel

FIFA U-20-FRAUEN-WM 2018

Frankreich 2018: Deutschland - Japan 1:3

17 Aug 2018

FIFA U-20-FRAUEN-WM 2018

Frankreich 2018: England - Niederlande 2:1

17 Aug 2018

FIFA U-20-FRAUEN-WM 2018

Deutschland erneut im Viertelfinale ausgeschieden

17 Aug 2018

FIFA U-20-FRAUEN-WM 2018

England setzt Höhenflug fort

17 Aug 2018