FIFA U-20-Frauen-Weltmeisterschaft Frankreich 2018

5 August - 24 August

FIFA U-20-FRAUEN-WM 2018

"Kiwis" stürmen nach Frankreich

© Others
  • Neuseeland gewinnt zum sechsten Mal in Folge die OFC U-19-Frauen-Meisterschaft
  • Die Kiwis sind das erste Team neben Gastgeber Frankreich bei der FIFA U-20 Frauen-WM 2018
  • Die Nachricht vom Tod von Fidschis Torhüterin Francine Lockington überschattete das Turnier

Neuseeland wird nach einer wahren Torflut und dem Titelgewinn bei der OFC U-19-Frauen-Meisterschaft zum siebten Mal in Folge an der FIFA U-20-Frauen-Weltmeisterschaft teilnehmen.

Die jungen Football Ferns gewannen zum sechsten Mal in Folge die ozeanische Kontinentalmeisterschaft in dieser Altersklasse und sind als erstes Team neben Gastgeber Frankreich für die WM-Endrunde im kommenden Jahr qualifiziert. Auf dem Weg zum Titelgewinn holten die Neuseeländerinnen fünf Siege in fünf Spielen, erzielten insgesamt 48 Tore und kassierten nur einen einzigen Gegentreffer.

CHAMPIONS | Congratulations to New Zealand for winning the #OFCU19WChampionship! pic.twitter.com/0CdEOs0ZWV

(MEISTER | Glückwunsch an Neuseeland zum Gewinn der #OFCU19WMeisterschaft! pic.twitter.com/0CdEOs0ZWV

— OFC Oceania Football (@OFCfootball) July 24, 2017

Nun will Gareth Turnbulls selbstbewusstes Team in Frankreich einen starken Eindruck hinterlassen. Neuseeland kann auf eine durchaus sehenswerte Bilanz bei FIFA U-20-Weltmeisterschaften zurück blicken. 2014 erreichte das Team die K.o.-Runde. Bei der jüngsten Auflage des Turniers gelang zunächst ein Sieg gegen Ghana, auf den allerdings zwei Niederlagen gegen die USA und Frankreich folgten, womit man in der enorm stark besetzten Gruppe auf dem dritten Platz landete.

Wie schätzt der Trainer die Erfolgsaussichten der aktuellen Generation der jungen Football Ferns ein? "Wir haben eine sehr talentierte Gruppe zusammen", so Turnbull. "Die meisten Spielerinnen haben schon auf der globalen Bühne gespielt. Wir können also mit viel Selbstbewusstsein in dieses große Turnier gehen, weil es nicht das erste Mal für uns ist."

Die Turnierbilanz Neuseelands
48
erzielte Tore in nur fünf Spielen - also im Durchschnitt 9,6 Tore pro Spiel*
1
* Gegentor und vier Spiele mit weißer Weste*
6
* Titelgewinne in Folge bei der OFC U-19-Frauen-Meisterschaft

Auch ein Blick auf die besten Torschützinnen bestätigt Turnbulls Einschätzung: Emma Main erzielte elf Tore, Sam Tawharu traf neun Mal und Hannah Blake beförderte die Kugel acht Mal in die Maschen. Alle drei Spielerinnen waren bereits bei der FIFA U-17-Frauen-Weltmeisterschaft im vergangenen Jahr dabei. Blake, die bei der Endrunde in Jordanien einen Hattrick erzielte, spielte einige Monate später auch bei der FIFA U-20-Frauen-Weltmeisterschaft in Papua-Neuguinea.

Im Vorfeld hatte man spekuliert, dass Papua-Neuguinea nach der Ausrichtung und der Teilnahme an dieser WM möglicherweise die traditionelle Vorherrschaft der Neuseeländerinnen bei der OFC-Endrunde gefährden könnte. Doch diese Erwartung wurde nicht erfüllt. Am Ende landete vielmehr Fidschi mit drei Siegen (unter anderem gegen Papua-Neuguinea) in fünf Spielen auf dem zweiten Platz.

Die Leistung Fidschis ist besonders bemerkenswert, weil die Mannschaft schon früh davon erfuhr, dass ihre Stammtorhüterin Francine Lockington, die wegen einer schweren Erkrankung ihre Teilnahme abgesagt hatte, verstorben ist. Die 17-Jährige gehörte zu Ozeaniens aufstrebenden Talenten. Bei der OFC U-17-Frauen-Meisterschaft im vergangenen Jahr hatte sie den Goldenen Handschuh gewonnen und war zu Fidschis Nachwuchsfussballerin des Jahres gewählt worden.

REST EASY | Truly devastating to learn Fiji GK Francine Lockington has left us. A rising talent who will be greatly missed by many.pic.twitter.com/BjxMLWTZ0K

(RUHE IN FRIEDEN | Wirklich niederschmetternd, dass Fidschis Torhütern Francine Lockington von uns gegangen ist. Ein aufstrebendes Talent, das von vielen sehr vermisst werden wird.pic.twitter.com/BjxMLWTZ0K

— OFC Oceania Football (@OFCfootball) July 16, 2017

Die Nachricht vom Tod der Spielerin war für ihre Teamkameradinnen schrecklich. "Normalerweise kommen die Spielerinnen singend herein, aber heute weinten alle um Francine", so der Trainer Saroj Kumar nach dem 2:2-Unentschieden gegen Samoa. "Das Spiel haben wir Francine gewidmet. Alle Spiele, die wir ab heute spielen, sind für Francine."

*Abschlusstabelle
*
Neuseeland: 15 Punkte
Fidschi: 10 Punkte
Papua-Neuguinea: 7 Punkte
Neukaledonien: 6 Punkte
Samoa: 3 Punkte
Tonga: 1 Punkt

Mehr zu diesem Thema erfahren

Empfohlene Artikel

FIFA U-17 Frauen-Weltmeisterschaft 2016

Jordanien 2016: Neuseeland - Jordanien 5:0

07 Okt 2016