FIFA U-20-Frauen-Weltmeisterschaft Frankreich 2018

5 August - 24 August

FIFA U-20-FRAUEN-WM 2018

Japan und Spanien erstmals im Finale

© Getty Images
  • ​Japan und Spanien stehen erstmals im Finale einer U-20-Frauen-WM
  • Spanien bezwingt den Gastgeber
  • Platz drei spielen England und Frankreich untereinander aus

ZUSAMMENFASSUNG DES TAGES - Japan und Spanien bestreiten das Endspiel der FIFA U-20-Frauen-WM 2018 in Frankreich, nachdem sie sich in ihren Halbfinalpartien gegen England beziehungsweise Frankreich durchgesetzt haben. Diese trockenen Fakten stellen lediglich das Resultat eines fesselnden Halbfinaltages dar, an dem die Zuschauer zwei packende Partien sahen.

Im ersten Halbfinale des Tages knüpfte Japan an seine beeindruckende Leistung gegen Deutschland an und ließ den Engländerinnen kaum Platz zur Entfaltung. Nicht umsonst zählen die Young Nadeshiko für Silvia Neid, The Best FIFA-Welttrainerin im Frauenfussball 2016, zu den Favoriten auf den Titel in Frankreich.

Im zweiten Spiel des Tages lieferten sich beide europäischen Teams ein intensives Spiel. Die Französinnen beherrschten über weite Strecken das Geschehen und spielten die deutlich besseren Chancen heraus. Am Ende setzten sich die Spanierinnen dank ihrer hervorragenden Chancenverwertung durch.

Die Ergebnisse

Halbfinale, Vannes

England - Japan 0:2
Frankreich - Spanien 0:1

Besondere Momente

Asien trifft auf Europa – mal wieder
Zum dritten Mal wird es bei einer U-20-Frauen-Weltmeisterschaft zu einem Duell zwischen Asien und Europa im Kampf um die Krone kommen. 2004 standen sich Deutschland und China VR gegenüber – den Titel holten sich die DFB-Junioren. 2016 in Papua-Neuguinea behielt Korea DVR die Oberhand gegen Frankreich. Wie heißt es so schön: aller guten Dinge sind drei. Bei der diesjährigen Ausgabe träumen nun Japan und ... vom Titel. Freitagabend werden wir wissen, wer die beste U-20-Frauenmannschaft der Welt hat...

Wenn eine Serie reißt - eine neue beginnt
Am Ende hat es nicht sein sollen für Georgia Stanway. Vier Spiele in Folge hatte Englands Nummer 10 getroffen – nur im Halbfinale gegen Japan wollte das Runde einfach nicht ins Eckige. Auf der Gegenseite startete Riko Ueki eine neue Serie. Während sie in den ersten beiden Begegnungen ihr Team nicht mit Toren unterstützen konnte, traf sie gegen Paraguay dafür dreifach und war auch gegen Deutschland und England erfolgreich.

Man trifft sich immer zweimal
Egal, wie das Finale auch ausgehen mag: Spanien hat schon jetzt Geschichte geschrieben. Zum ersten Mal stehen La Rojita im Endspiel einer FIFA U-20-Frauen-Weltmeisterschaft. Sollte Spanien dieses gewinnen, kommt noch ein weiteres Kapitel hinzu. Noch nie konnte Spanien eine Frauen-Weltmeisterschaft – egal in welcher Alterskategorie – gewinnen. Drei Spielerinnen im aktuellen Kader bringen bereits WM-Final-Erfahrung mit. Patricia Guijarro, Carmen Menayo und Aitana Bonmati bestritten 2014 bei der FIFA U-17-Frauen-WM in Costa Rica das Finale. Der Gegner damals? Japan! Darüber hinaus geht Spanien mit einem guten Gefühl in die Partie. In der Gruppenphase konnten die Asiatinnen mit 1:0 bezwungen werden.

Das erste Mal rot gesehen
Es sollte bis zum Halbfinale dauern, ehe die Schiedsrichterinnen bei diesem Turnier zur Roten Karte greifen sollten. Nach einem rüden Foul gegen Selma Bacha in der 69. Minute der Partie zwischen Frankreich und Spanien sah Aitana Bonmati ihre zweite Gelbe Karte in diesem Spiel und musste den Platz verlassen.

Das Zitat

"Ich bin hierher gekommen, um zu versuchen, diese U-20-Frauen-Weltmeisterschaft zu gewinnen und für den japanischen Frauenfussball Geschichte zu schreiben."
Riko Ueki (Stürmerin, Japan)

So geht es weiter

Freitag, 24. August 2018
Spiel um Platz drei
Frankreich - England, Vannes, 16:00 Uhr (Ortszeit)
Finale
Spanien - Japan, Vannes, 19:30 Uhr (Ortszeit)

Mehr zu diesem Thema erfahren

Empfohlene Artikel

FIFA U-20-FRAUEN-WM 2018

Japan darf weiter vom Titel träumen

20 Aug 2018

FIFA U-20-FRAUEN-WM 2018

Spanien nach Finaleinzug im Jubeltaumel

20 Aug 2018

FIFA U-20-FRAUEN-WM 2018

Neid: "Japan ist für mich der Favorit"

20 Aug 2018