FIFA U-20-Frauen-Weltmeisterschaft Frankreich 2018

5 August - 24 August

FIFA U-20-FRAUEN-WM 2018

Gruppe C: Drei Schwergewichte und ein Außenseiter 

© Getty Images

In dieser Gruppe dürfte es heiß hergehen. Mit den USA, Japan und Spanien kämpfen drei Schwergewichte des Frauenfussballs um zwei Viertelfinaltickets. Doch auch Paraguay, das eine sehr überzeugende Südamerika-Qualifikation abgeliefert hat, will ein Wörtchen mitreden.

Die Teams: USA | Japan | Paraguay | Spanien |

Das Topspiel
USA – Japan 
Das Stade Guy Piriou in Concarneau wird am 6. August Schauplatz einer der vielversprechendsten Erstrundenpartien der U-20-Frauen-WM in Frankreich sein. Japan und die USA treffen am ersten Spieltag der Gruppe C in einem echten "Klassiker" des Frauenfussballs aufeinander. Schließlich haben die A-Nationalmannschaften der beiden Länder bei den letzten beiden Auflagen der FIFA Frauen-WM jeweils das Finale bestritten, und das Duell zweier ganz unterschiedlicher Spielweisen verspricht einen hohen Unterhaltungswert.

Gut zu wissen
Das Losglück scheint Japan und Spanien nicht hold zu sein. Vor zwei Jahren wurden die beiden Teams ebenfalls in die sogenannte "Hammergruppe" gelost, damals gemeinsam mit Kanada und Nigeria, zwei weiteren Kolossen des Frauenfussballs. Das Duo setzte sich jedoch durch und konnte ins Viertelfinale einziehen.

Die Zahl

0 – Die Stürmerin Jessica Martinez, mit sieben Treffern beste Torschützin Paraguays in der Südamerika-Qualifikation, konnte den Ball bei ihren drei bisherigen Teilnahmen an FIFA-Turnieren nicht ein einziges Mal im Netz unterbringen.

Zitate
"Das ist eine knifflige Gruppe. Wir müssen gegen Spanien, Paraguay und Japan antreten und stehen damit vor drei großen Herausforderungen. Aber wir hätten auch bei den zwölf anderen Teams nichts anderes erwartet."
Jitka Klimkova (Trainerin USA)

"Das ist eine sehr schwere Gruppe, Gleiches gilt allerdings auch für die drei anderen Gruppen. Alle an diesem Turnier teilnehmenden Mannschaften sind sehr stark. Ich glaube, uns erwartet ein Wettbewerb auf ausgesprochen hohem Niveau."
Pedro Lopez (Trainer Spanien)

"Wir werden auf gute Mannschaften treffen. Das wird auf jeden Fall eine positive Erfahrung für die Spielerinnen. Sie können in den drei bevorstehenden Spielen viel lernen."
Futoshi Ikeda (Trainer Japan)

Mehr zu diesem Thema erfahren

Empfohlene Artikel