FIFA U-20-Frauen-Weltmeisterschaft Kanada 2014

FIFA U-20-Frauen-Weltmeisterschaft Kanada 2014

5 August - 24 August

FIFA U-20-FRAUEN-WM 2014

Frankreich souverän – Korea auf der Überholspur

France celebrates their 3-0 win over Paraguay
© Getty Images

TAGESZUSAMMENFASSUNG - Der letzte Spieltag der Gruppen C und D bei der FIFA U-20-Frauen-Weltmeisterschaft Kanada 2014 hatte viele Überraschungen und besondere Momente zu bieten.

Frankreich sicherte sich mit einem überzeugenden 3:0-Sieg gegen Paraguay souverän den Gruppensieg in Gruppe D und blieb als einziges Team im Turnier ohne Punktverlust.

Zum ersten Mal überhaupt schaffte es Neuseeland, in die Runde der letzten Acht einzuziehen, während Paraguay und Costa Rica die Heimreise antreten müssen.

Noch enger ging es in Gruppe C zu, wo sich am Abend Nigeria durch einen 2:1-Sieg gegen England den Spitzenplatz sichern konnte. Die Republik Korea schaffte mit dem 2:1-Sieg gegen Mexiko als das schlecht platzierteste Team noch den Sprung vorbei an den Mexikanerinnen und England auf Platz 2.

Somit komplettieren die vier Teams aus vier Konföderationen das Viertelfinale der U20 WM.  

Die Ergebnisse
*
Gruppe C *
Nigeria - England 2:1
Korea Republik - Mexiko 2:1

Gruppe D
Costa Rica – Neuseeland 0:3
Paraguay – Frankreich 0:3

Das Tor des Tages
Korea Republik - Mexiko 2:1, Tanya Samarzich (74. Minute)
*Es war der schönste Treffer des Spieltags, doch am Ende bleibt er für Mexiko wertlos. Eine Viertelstunde vor dem Ende nutzte Tanya Samarzich auf der rechten Seite des Strafraums einen Abpraller. Sie nahm den Ball volley mit dem linken Fuß und traf unhaltbar ins linke obere Toreck. Der Jubel war verhalten, am Ende reichte der Treffer nicht mehr und Mexiko muss vorzeitig abreisen.
 

Die besonderen Momente
Treffsicher auf und neben dem Platz
*Mit zwei Toren hatte Faustine Robert das französische Team in der ersten Halbzeit gegen Paraguay in Führung geschossen. Auf dem Platz abgeklärt, hatte sie ihren großen Auftritt aber in der Halbzeitpause. Bei der Rückkehr auf das Spielfeld verfolgte sie eine Live-Kamera eine ganze Weile hartnäckig in der Nahaufnahme. “Der Kameramann hat mich verfolgt, und ich dachte mir: ‚Warum?‘”, erklärte die 20-Jährige nach dem Spiel gegenüber FIFA.com. Sie wusste zunächst nicht so recht, was zu tun, doch dann nutzte sie die günstige Gelegenheit. "Die Co-Trainerin stand daneben und lachte. Da dachte ich, dass ich ein paar Worte an meine Familie und meinen Freund schicken könnte. Deshalb habe ich mit dem Kameramann gelacht."

Die Kunst der Konzentration
Der Unterschied zwischen den Kontinenten hätte vor dem Spiel zwischen England und Nigeria nicht deutlicher sein können. Im Kabinengang standen auf einer Seite die Europäerinnen, in einer Reihe ausgerichtet, hochkonzentriert, den Blick nach vorne gerichtet. Daneben ein ganz anderes Bild. Die nigerianischen Spielerinnen tanzten fröhlich zusammen, sangen, lachten und umarmten sich immer wieder. Es sah wie ein Motivationstanz aus, mit dem sie sich auf das Spiel einschworen. Es scheint geholfen zu haben, denn am Ende siegten die Afrikanerinnen.

Der ominöse Punkt
In der Fussball-WM-Geschichte haben sich englische Mannschaften bislang nicht als die Elfmeter-Spezialisten erwiesen. Dies muss irgendwie auch Bethany Mead durch den Kopf gegangen sein, als sie in der 53. Minute zum Elfmeter im Spiel gegen Nigeria antrat und den Führungstreffer auf dem Fuß hatte. Die 19-Jährige lief konzentriert an und schoss die Kugel über das Tor von Sandra Chiichii. Fast gleichzeitig machte es die Koreanerin Lee Sodam im entfernten Toronto besser und verwandelte ihren Elfmeter gegen Mexiko, der letztlich die Entscheidung und den Viertelfinaleinzug bringen sollte. Für Sodam war es sogar der zweite verwandelte Elfmeter in diesem Turnier.

Die Zahl des Tages5 – Viermal hatte Neuseeland schon an einer FIFA U-20-Frauen-Weltmeisterschaft teilgenommen, doch nie kam das Team aus Ozeanien über die Gruppenphase hinaus. Kanada scheint 2014 für das Team von Aaron McFarland ein gutes Pflaster zu sein, konnten sie sich doch mit zwei Siegen klar auf den zweiten Platz hinter Favorit Frankreich setzen und beim fünften Anlauf erstmals die nächste Runde erreichen. Dabei gelang den Kiwis beim 3:0 im letzten Spiel gegen Costa Rica sogar der  höchste Sieg bei einer U-20-WM. 

Das Zitat des Tages"Wir sind hierhergekommen, um die Zukunft des Frauenfussballs in Costa Rica vorzubereiten, mit Spielerinnen, die das Land für viele Jahre vertreten werden. Diese Erfahrung ist unbezahlbar. Wir müssen der Realität ins Auge schauen, denn wir haben in Costa Rica keine Alternativen zu der Mannschaft, die hier war. Also sind wir das Risiko eingegangen, mit jungen Spielerinnen herzukommen und das wird sich irgendwann auszahlen. Wir werden nicht mit schlechten Erinnerungen abreisen, jede WM ist ein Segen und wir sind überglücklich, dass wir hier dabei sein durften."
Garabet Avedissian (Trainer, Costa Rica) *

So geht es weiter
Samstag, 16. August 2014* (Alle Anstoßzeiten in Ortszeit)
Viertelfinale
Korea DVR - USA, Toronto, 17:00 Uhr
Deutschland - Kanada, Edmonton, 18:00 Uhr

Mehr zu diesem Thema erfahren

Empfohlene Artikel

U-20-Frauen-WM 2014: Korea Republik - Mexiko

FIFA U-20-FRAUEN-WM 2014

U-20-Frauen-WM 2014: Korea Republik - Mexiko

14 Aug 2014

U-20-Frauen-WM 2014: Nigeria - England

FIFA U-20-FRAUEN-WM 2014

U-20-Frauen-WM 2014: Nigeria - England

14 Aug 2014

U-20-Frauen-WM 2014: Paraguay - Frankreich

FIFA U-20-FRAUEN-WM 2014

U-20-Frauen-WM 2014: Paraguay - Frankreich

13 Aug 2014

U-20-Frauen-WM 2014: Costa Rica - Neuseeland

FIFA U-20-FRAUEN-WM 2014

U-20-Frauen-WM 2014: Costa Rica - Neuseeland

13 Aug 2014

Kanada 2014: Die schönsten Bilder der Gruppenphase

FIFA U-20-FRAUEN-WM 2014

Kanada 2014: Die schönsten Bilder der Gruppenphase

14 Aug 2014

Jessica Martinez and Laurie Cristaldo of Paraguay react after their 3-0 loss to France

FIFA U-20-FRAUEN-WM 2014

Frankreich wahrt weiße Weste

13 Aug 2014

New Zealand players celebrate reaching the quarter-finals with victory in the FIFA U-20 Women's World Cup Canada 2014 Group D match between Costa Rica and New Zealand at the National Soccer Stadium on August 13, 2014 in Toronto,

FIFA U-20-FRAUEN-WM 2014

Neuseeland mit historischem Sieg

14 Aug 2014

Abbey-Leigh Stringer of England reacts after their 2-1 loss to Nigeria

FIFA U-20-FRAUEN-WM 2014

England muss die Heimreise antreten

14 Aug 2014

Carolina Jaramillo of Mexico controls the ball against Lee Sodam of Korea Republic.

FIFA U-20-FRAUEN-WM 2014

Republik Korea schafft Viertelfinaleinzug

14 Aug 2014