FIFA U-20-Frauen-Weltmeisterschaft Kanada 2014

FIFA U-20-Frauen-Weltmeisterschaft Kanada 2014

5 August - 24 August

FIFA U-20-FRAUEN-WM 2014

Chung: Das Turnier war "ein großer Erfolg"

ictor Montagliani, David Chung, Tatjana Haenni and Peter Montopoli (L-R) pose with the trophy during the FIFA U-20 Women's World Cup Canada 2014 Closing Press Conference.
© Getty Images

Am Vorabend des Endspiels der FIFA U-20-Frauen-Weltmeisterschaft Kanada 2014 gab es in Montreal eine Pressekonferenz. Anwesend waren David Chung, Vorsitzender des Organisationskomitees für die FIFA U-20-WM und FIFA-Vizepräsident, Tatjana Haenni, stellvertretende FIFA-Direktorin der Abteilung Wettbewerbe und Leiterin der FIFA-Abteilung für Frauenwettbewerbe, Victor Montagliani, Vorsitzender des Nationalen Organisationskomitees (NOK) und Präsident des kanadischen Fussballverbandes, sowie Peter Montopoli, Geschäftsführer des Nationalen Organisationskomitees und Generalsekretär des kanadischen Fussballverbandes.

David ChungIch habe alle vier Spielorte besucht und die Spiele sehr genossen. Ich stelle fest, dass das Turnier in Bezug auf die Organisation und auf das fussballerische Niveau ein großer Erfolg war und möchte dem Nationalen Organisationskomitee meinen Dank für das dafür notwendige Engagement aussprechen. Ich war ganz besonders beeindruckt vom Einsatz der Volunteers und möchte auch ihnen für ihren wichtigen Beitrag danken. Der wichtigste Punkt bei diesem Turnier ist die Förderung junger Talente - und wir haben hier sehr viele gute Spielerinnen gesehen. Ich möchte auch den morgigen Finalisten zum Erreichen dieser Phase des Turniers gratulieren und erneut betonen, wie wichtig das Turnier für die Entwicklung des Frauenfussballs ist.

Über die Nutzung von Kunstrasen bei der FIFA Frauen-WM Kanada 2015 und ob ein solcher Untergrund auch bei der FIFA-WM der Männer genutzt werden könne.
Gemäß den Wettkampfrichtlinien der FIFA haben die Gastgeber die Wahl, ob sie uns die Nutzung von Kunstrasen oder Naturrasen vorschlagen. Dies gilt für alle FIFA-Turniere, für Männerturniere ebenso wie für Frauenturniere.

Tatjana HaenniMein Dank für all die geleistete Arbeit geht an den kanadischen Fussballverband und das Nationale Organisationskomitee. Die Vorbereitung eines solchen Turniers - in diesem Fall sogar zweier Turniere - ist eine langwierige Angelegenheit. Wir sind sehr zufrieden mit den Resultaten dieser harten Arbeit. Bei der FIFA sind wir auch mit dem bisherigen Turnierverlauf sehr zufrieden: die Teams haben auf dem Rasen gute Leistungen gezeigt und auch abseits der Stadien hat alles gut funktioniert. Das Turnier war auch für die weitere Vorbereitung der FIFA Frauen-WM im kommenden Jahr sehr wichtig, ebenso wie für die Bewertung einiger praktischer Probleme, beispielsweise die enorme Ausdehnung des Landes. Hier haben wir eine ganze Menge gelernt. Es gibt durchaus noch einige Bereiche, in denen wir Verbesserungen erreichen können, doch insgesamt sind wir mit dem Ablauf sehr zufrieden. Wir freuen uns sehr auf das kommende Jahr. Ich habe keinerlei Zweifel, dass auch die FIFA Frauen-WM ein großartiges Ereignis wird.

Victor Montagliani
Zunächst einmal möchte ich unseren Kollegen bei der FIFA danken, nicht nur für die Gelegenheit, dieses prestigeträchtige Turnier ausrichten zu dürfen, sondern auch für die großartige Unterstützung im Vorfeld und während des Turniers. Unsere Stadien, Trainingseinrichtungen und drei der Gastgeberstädte für 2015 wurden getestet, und ebenso wie die FIFA sind auch wir sehr zufrieden. Aus kanadischer Sicht sind wir auch mit dem Abschneiden unseres Teams zufrieden. Es wäre keine große Überraschung, wenn wir einige der Spielerinnen im kommenden Jahr bei der A-Weltmeisterschaft wiedersehen, nicht nur bei uns, sondern auch bei den anderen Teams. Wir freuen uns auch sehr über die hohen Zuschauerzahlen, insbesondere bei den Spielen der kanadischen Mannschaft, die im Schnitt bei 16.000 lagen. Den Höhepunkt haben wir mit 22.000 Zuschauern beim Viertelfinale gegen Deutschland erlebt. Insgesamt hat die Zuschauerzahl bereits die Marke von 250.000 überschritten. Damit sind wir mehr als zufrieden. Es war für uns sehr wichtig, dieses Turnier nicht nur als Vorbereitung oder Generalprobe für die WM im kommenden Jahr zu sehen, sondern als eigenständige Weltmeisterschaft mit dem entsprechenden Status.

Über die Nutzung von Kunstrasen und die Möglichkeit, diesen auch bei einer eventuell in Kanada stattfindenden Männer-WM zu nutzen.*
*Ich denke, dass die deutsche Trainerin (Maren Meinert) diese Frage wohl am besten beantwortet hat. Sie sagte, der beste Untergrund ist der, auf dem man gewinnt. Ich weiß auch von zahlreichen Beschwerden von Spielerinnen und Spielern über die Qualität des Untergrunds bei anderen Turnieren, die auf Naturrasen ausgetragen wurden. Das liegt in der Natur von Fussballern. Festzuhalten bleibt, dass unsere Bewerbung allen FIFA-Regularien entsprach. Entsprechend konzentrieren wir uns auf das aktuelle Turnier und die WM im kommenden Jahr. Um 2026 oder andere mögliche zukünftige Bewerbungen kümmern wir uns erst, wenn es so weit ist. Jetzt liegt unser Hauptaugenmerk darauf, auf dem aktuellen Erfolg aufzubauen und im nächsten Jahr volle Stadien zu haben.

Peter Montopoli
Nun, wo dieses Turnier fast vorbei ist, beginnt die Vorfreude auf die FIFA Frauen-Weltmeisterschaft, bis zu deren Beginn es nur noch zehn Monate sind. Die Qualifikation für das Turnier läuft noch. Einige Teams haben ihren Platz bereits sicher. In gerade einmal 18 Tagen beginnt schon der Vorverkauf für alle sechs Spielorte: Vancouver, Winnipeg, Edmonton, Ottawa, Montreal und Moncton. In den vergangenen drei Wochen haben wir drei dieser Spielorte mit großem Erfolg getestet. Die Preisspanne für Stadionkarten reicht von $160 bis $395. Der durchschnittliche Ticketpreis hier in Montreal liegt bei nur knapp über $17 pro Ticket. Während wir uns auf die letzten Spiele an diesem Wochenende vorbereiten, blicken wir auch nach vorn auf 2015 und darauf, was dieses Turnier nicht nur für Kanada, sondern für die ganze Welt bedeutet.

Alle verwandten Dokumente

Mehr zu diesem Thema erfahren

Empfohlene Artikel

Deutschland vs. Nigeria - Wer gewinnt diesmal?

FIFA U-20-FRAUEN-WM 2010

Deutschland vs. Nigeria - Wer gewinnt diesmal?

24 Aug 2014

Deutschland und Nigeria: Die Wege ins Finale

FIFA U-20-FRAUEN-WM 2014

Deutschland und Nigeria: Die Wege ins Finale

22 Aug 2014

Christine Sinclair of Canada signs autographs for fans after the final

FIFA U-20-FRAUEN-WM 2014

Sinclair: Dieses Turnier kann überaus wichtig sein

02 Aug 2014