FIFA U-20-Frauen-Weltmeisterschaft Frankreich 2018

05. - 24. August

FIFA U-20-FRAUEN-WM 2018

Alles oder nichts zum Abschluss der Gruppenphase

© Getty Images
  • Nur Deutschland hat bisher das Viertelfinal-Ticket sicher
  • Spannender Dreikampf in Gruppe C
  • Haiti möchte sich mit einem positiven Erlebnis verabschieden

TAGESVORSCHAU – Vier Startplätze für die nächste Runde sind zu holen – erst einer ist vergeben! In den Gruppen C & D hat sich vor dem letzten Vorrundenspiel nur Deutschland bereits für das Viertelfinale qualifiziert, während Haiti keine Chance mehr auf das Weiterkommen hat. Damit ist der Kampf um die letzten drei Tickets für die Runde der letzten Acht eröffnet.

Mit sechs Punkten auf der Habenseite befindet sich Spanien in Staffel C in der besten Ausgangsposition. Ein Unentschieden gegen die USA reicht der Elf von Pedro Lopez für den nächsten Schritt. Das gilt auch für Nigeria in Gruppe D. Dank des besseren Torverhältnisses können die Afrikanerinnen bereits mit einem Remis gegen China VR für die nächste Runde planen. Die Gegner dürften dabei allerdings ein großes Wörtchen mitzureden habe.

Die Spiele

Gruppe C: Spanien - USA | Japan - Paraguay

Gruppe D: Deutschland - Haiti | China VR - Nigeria

Schon gewusst?

Rechenexempel
In der Gruppe C sieht alles nach einem spannenden Dreikampf um den Einzug in die nächste Runde aus. Sollten die USA und Japan ihre Spiele gewinnen, hat das Duo gemeinsam mit Spanien sechs Zähler auf dem Konto und es muss gerechnet werden. Die Rangliste wird dann nach folgenden Kriterien ermittelt: 1.) Tordifferenz; 2.) erzielte Tore; 3.) Anzahl der Punkte aus Spielen, die zwischen den Mannschaften mit der gleichen Punktzahl ausgetragen wurden; 4.) Tordifferenz der Direktduelle, 5.) Anzahl der Tore in den Direktduellen, 6.) Fairplay-Wertung und 7.) Losentscheid.

Aus acht mach neun?
Die Statistik, was die letzten Gruppenspiele betrifft, spricht eindeutig für die DFB-Juniorinnen. In den letzten acht Auflagen dieser Turnierreihe gewann der dreifache Titelträger sieben dieser Begegnungen und trennte sich nur 2004 in Thailand mit einem Unentschieden von Kanada. Insgesamt erzielte Deutschland dabei 28 Tore und kassierte sieben Gegentreffer. Es wird sich zeigen, ob Deutschland in Frankreich diese positive Statistik gegen WM-Neuling der sich mit einem positiven Ergebnis aus dem Turnier verabschieden möchte, weiter ausbauen kann.

Beeindruckendes Haiti
Auch wenn dem WM-Neuling der Sprung in die letzte Runde verwehrt blieb, wusste Haiti bei seinen bisherigen Auftritten zu beeindrucken, was nicht nur an den grandiosen Fans lag. Das Team machte es seinen Gegner sichtlich schwer und war immer wieder nah dran, am ganz großen Erfolg. Dies is besonders beeindruckend, wenn man bedenkt, dass mit Nérilia Mondésir (HSV Montpellier) nur eine Spielerin aus dem Kader Haitis bei einem Verein unter Vertrag steht. Darüber hinaus hat die Karibiknation drei Spielerinnen in seinen Reihen, die gerade einmal 14 Jahre alt sind. Dougenie Joseph avancierte zur jüngsten Spielerin, die je in einem Spiel der FIFA U-20-Frauen-WM in der Startelf stand.

Mehr zu diesem Thema erfahren

Empfohlene Artikel

FIFA U-20-FRAUEN-WM 2018

Deutschland weiter – USA mit Kantersieg

09 Aug 2018

FIFA U-20-FRAUEN-WM 2018

Nnadozie hält die "Falconettes" im Turnier 

09 Aug 2018

FIFA U-20-FRAUEN-WM 2018

Die richtige Mischung aus Jugend und Erfahrung

08 Aug 2018

FIFA U-20-FRAUEN-WM 2018

U.S.-Girls zurück in der Spur

09 Aug 2018