"Es war ein sehr ausgeglichenes Spiel. Wir mussten hart dafür kämpfen unter die letzten Vier zu kommen. Es unser Ziel bis zum Ende im Turnier zu bleiben. Das haben wir geschafft und darüber sind wir sehr glücklich. Auf beiden Seiten waren beide Flanken sehr gefährlich. Wir haben bei den Innenverteidigern ein grandioses Spiel und ich muss mal ein Kompliment loswerden. Wenn wir Torchancen zugelassen haben, dann kamen die über die Flanken. Es war eine tolle Atmosphäre und ein sehr faires Publikum“
Maren Meinert (Trainerin, Deutschland)

"Ich könnte nicht stolzer auf mein Spielerinnen sein. Die Art und Weise, wie sie in diesem Turnier gewachsen sind und wie sich das Spiel in unserem Land weiterentwickelt hat. Sie haben dabei geholfen, die Zukunft der A-Nationalmannschaft voranzutreiben, und diese Zukunft ist rosig. Es war wichtig für uns, das Halbfinale zu erreichen. Um den Spielerinnen mehr Erfahrungen zu ermöglichen und die Chancen zu erhöhen, sich weiterzuentwickeln. Wir waren gut und zwischenzeitlich dachte ich, dass wir besser waren als Deutschland. Aber an einem Tag wie diesem, reicht es am Ende nicht für ein positives Ergebnis."
Andrew Olivieri (Trainer, Kanada)