"Ich habe dieses Team 2010 übernommen. Bei der U-17-Frauen-WM Jahr 2010 und 2012 haben wir im Viertelfinale verloren. Der Fluch ist jetzt gebrochen. Wir haben es mit diesem Team bis ins Halbfinale geschafft. Ich hatte keine Angst vor diese Spiel, denn ich wusste, dass wir uns mit der Qualität, die wir haben, qualifizieren werden. Tore zu erzielen hat den Charakter der Mannschaft verändert. Es war sehr gut für das Selbstvertrauen. Wir wurden immer besser und relaxter. Ich bin sehr zufrieden mit dem, was wir erreicht haben. Ich bin jetzt bereit für Korea DVR. Ich kenne das Team und den Trainer. Ich will sie um jeden Preis zu schlagen."
Peter Dedevbo (Trainer, Nigeria)

"Es war eine große Herausforderung für uns. Wir spielen nicht of gegen Mannschaften mit der Qualität Nigerias. Wir wussten, dass wir die Underdogs sind und mit dem Tempo und der Körperlichkeit, die sie in das Spiel gebracht haben, konnten wir nicht mithalten. Ein so frühes Tor zu erhalten war der Wendepunkt, es hat uns das Vertrauen genommen. Aber in der zweiten Halbzeit haben wir uns anders präsentiert. Das Erreichen des Viertelfinales war eine gewaltige Leistung von uns, wir waren die Ersten in der Geschichte des Frauenfussballs in Neuseeland. Und diese Niederlage nimmt nichts von dem, was wir erreicht haben."
Aaron McFarland (Trainer, Neuseeland)