Nigeria hat das Viertelfinale bei der FIFA U-20-Frauen-Weltmeisterschaft Kanada 2014 gegen Neuseeland mit 3:1 gewonnen. Im Moncton Stadium erzielten Asisat Oshoala sowie Uchechi Sunday jeweils einen Doppelpack für die Afrikanerinnen, Emma Rolston war für die Neuseeländerinnen erfolgreich. Damit stehen die Nigerianerinnen zum dritten Mal in Folge im Halbfinale und treffen dort auf Korea DVR. 

Die Falconets erwischten einen Traumstart. Kurz nach dem Anpfiff brachte Ugo Njoku den Ball von der rechten Seite in die Mitte und Oshoala köpfte aus dem Fünfmeterraum zur Führung ein (1.). Es war das zweitschnellste Tor in der Geschichte der U-20-Frauen-WM. Die Neuseeländerinnen, die erstmals das Viertelfinale bei einer U-20-Frauen-WM erreicht hatten, zeigten sich davon geschockt und kamen nicht ins Spiel. Das nutzte das Team von Trainer Peter Dedevbo gut aus. Nach tollem Pass von Chinwendu Ihezuo tauchte Oshoala alleine vor Torhüterin Lily Alfeld auf und schob ein zum 2:0 (12.).

Im restlichen ersten Durchgang kontrollierten die Nigerianerinnen weiter Ball und Gegner und ließen keine Torchancen zu. Das Tempo der ersten Minuten konnten sie jedoch nicht aufrechterhalten. In der zweiten Halbzeit nahmen die Afrikanerinnen nach und nach das Tempo aus dem Spiel, wovon die Neuseeländerinnen jedoch nicht profitieren konnten.

Die Young Ferns taten sich schwer im Spielaufbau und hatten mit der körperlich robusten Spielweise der Gegnerinnen große Probleme. Hinten hatten sie in der 68. Minute Glück, als Uchenna Kanu aus zwölf Metern nur die Latte traf. Anders sah es jedoch in der 84. Minute aus. Sunday nutzte die Unordnung im Strafraum nach einer Ecke und netzte zum 3:0 ein. Kurz vor dem Abpfiff konnte Rolston mit dem 3:1 noch Ergebniskosmetik betreiben (89.) ehe Sunday wenige Sekunden später den 4:1 Endstand erzielte (90.).

Im Halbfinale gegen Korea DVR kommenden Mittwoch (22:00 Uhr MESZ) hofft Nigeria nach 2010 auf den zweiten Finaleinzug bei einer U-20-Frauen-WM.

Live Your Goals Spielerin des Spiels: Asisat Oshoala (Nigeria)