In einem wahren Kraftakt hat Kanada ein schon verloren geglaubtes Spiel gegen Finnland noch gedreht. Bei der FIFA U-20-Frauen-Weltmeisterschaft Kanada 2014 konnten die Gastgeberinnen im National Soccer Stadium von Toronto einen 0:2-Halbzeitstand noch in einen 3:2-Sieg umwandeln und sich auf Platz 2 der Tabelle in Gruppe A setzen.

Vor 16,503 Zuschauern ging die Mannschaft aus Finnland bereits nach drei Minuten durch einen Treffer von Juliette Kemppi in Führung. Nach einem Lattentreffer von Natalia Kuikki's konnte sie aus fünf Metern abstauben. In der 21. Minute war es erneut Kemppi, die Kanada mit ihrem zweiten Treffer in eine Art Schockstarre versetzte.

In der Halbzeit wechselte Trainer Andrew Olivieri zweimal aus, und bewies dabei ein äußerst glückliches Händchen. Drei Minuten nach dem Wiederbeginn stach der erste Joker in Person von Janine Beckie, die nach einer Hereingabe von Nichelle Prince's per Kopf zum Anschluss traf. Hoffnung keimte auf und die Bemühungen wurden zwei Minuten später belohnt. Und erneut war es eine Einwechselspielerin, denn gerade mal fünf Minuten auf dem Spielfeld markierte Valerie Sanderson den Ausgleich.

Kanada hatte nun Oberwasser und in der 80. Minute kannte der Jubel keine Grenzen mehr, als Nichelle Prince den ersehnten Siegtreffer markierte.

Mit dem Sieg haben sich die Kanadierinnen auf Platz 2 katapultiert und haben es nun im letzten Spiel am Dienstag in Montreal gegen die DVR Korea selbst in der Hand, das Viertelfinale zu erreichen. Finnland muss gleichzeitig in Moncton gegen Ghana gewinnen um noch eine Chance zu haben.

Live Your Goals Spielerin des Spiels: Nichelle Prince (CAN)