Ein Tor von Courtney Dike nach gerade einmal 18 Sekunden läutete den 2:1-Sieg Nigerias gegen Korea Republik ein. Die weiteren Treffer der Partie erzielten Chinwendo Ihezuo und Kim Soyi. Dank des wichtigen "Dreiers" übernahmen die Falconets die Tabellenführung in Staffel C .

Nigeria begann beeindruckend und ging bereits in der ersten Minute in Führung. Courney Dike schickte das runde Leder mit der ersten Berührung in Richtung Gegentor. Der Ball konnte zunächst abgelenkt werden, landete aber wieder vor den Füßen von Dike, die ihre Chance einskalt nutzte.

Korea Republik schien geschockt von dem schnellen Treffer und die Afrikanerinnen bestimmten weiterhin die Partie. Nach 35 Minuten waren die Falconets erneut erfolgreich. Ugo Njoku bediente Chinwendu Ihezuo mit einem Zuckerpass, die den Ball gekonnt mitnahm und unhaltbar am linken Pfosten versenkte. Auf der Gegenseite brachten die Asiatinnen nur wenig zustande und die Defensivabteilung Nigerias nicht in Bedrängnis.

Das Bild änderte sich in den ersten 15 Minuten nach dem Seitenwechsel kaum. Nigeria kontrollierte die Begegnung und ließ dem Gegner nur wenige Entfaltungsmöglichkeiten. Mit dem Verlauf der Partie wurden die Afrikanerinnen unkonzentrierter und Korea Republik wurde immer besser. Eine Steigerung, die mit dem Anschlusstreffer zu 2:1 belohnt wurde. Nachdem es den nigerianischen Abwehrspielerinnen nicht gelang einen Ball im Strafraum abzuwehren, schob Kim Soyi den Ball flach in den Kasten von Sandra Chiichii.

Live Your Goals Spielerin des Spiels: Halimatu Ayinde (NGA)

Im letzten Gruppenspiel trifft Nigeria am 13. August in Edmonton auf England, Korea Republik spielt in Toronto gegen Mexiko.