"Wir haben außergewöhnlich gut angefangen. Aber sobald wir das Tor erzielt haben, kam es mir fast so vor, als würden sich die Spielerinnen darauf ausruhen. Es war fast so wie beim Spiel gegen Mexiko, als sich meine Spielerinnen sicher fühlten und es nicht schafften, weiter nach vorne zu spielen. Die beiden Strafstöße waren der wichtige Wendepunkt. Das ist der große Unterschied auf dieser Ebene. Wenn man eine Gelegenheit bekommt, dann muss man sie nutzen. Ich denke nicht, dass der verschossene Elfmeter psychologische Auswirkungen hatte. Ich denke, dass es der Ausgleich war. Nachdem Ausgleich hat sich die Körpersprache geändert. Es war fast so, als wäre das Spiel zu Ende. Sie haben so hart daran gearbeitet in Führung zu gehen und dann kam dieser Ausgleich.“
Mo Marley (Trainerin, England)

"Es war ein fantastisches Spiel. In der ersten Hälfte hatten wir Probleme mit unserer Verteidigung, als das englische Team starken Druck auf meine Spielerinnen ausübten. Aber ich wusste, dass mein Team wiederkommen wird, und sie sind gut zurückgekommen. Der Charakter meiner Mannschaft hat mir heute sehr gut gefallen. Wir werden jetzt sofort beginnen, uns auf das Viertelfinale vorzubereiten."
Peter Dedevbo (Trainer, Nigeria)