FIFA U-20-Frauen-WM 2014

Engländerinnen verpassen ersten Sieg

(FIFA.com)
Paulina Solis of Mexico is challenged by Nikita Parris and Katie Zelem (R-L)
© Getty Images

England muss bei der FIFA U-20-Frauen-WM 2014 weiter auf den ersten Sieg warten. Im zweiten Spiel der Gruppe C kam das Team von Trainerin Mo Marley gegen Mexiko nicht über ein 1:1 (1:0) hinaus.

Die Europäerinnen hatten zunächst mehr Spielanteile. Sherry Mccue, Katie Kelim und Jessica Sigsworth bot sich jeweils die Chance zur Führung, doch im Abschluss waren sie zu ungenau. Neun Minuten vor dem Ende der ersten Hälfte sorgte Bethany Mead dann für den verdienten Führungstreffer der Engländerinnen, nachdem sie Karla Nieto ausdribbelte und den Ball aus 25 Metern unhaltbar für Mexikos Torfrau im gegnerischen Netz versenkte.

Mit Beginn des zweiten Abschnitts änderte sich das Bild und Mexiko wurde stetig besser. El Tri setzte alles daran, den Ausgleich zu erzielen und wurde nach mehreren Chancen belohnt: Ein Schuss von Fabiola Ibarra aus 20 Metern auf das gegnerische Gehäuse touchierte die Querlatte und es gelang den englischen Abwehrspielerinnen nicht, den Ball aus der Gefahrenzone zu befördern, Tanya Samarzich nahm dieses Geschenk dankend an und sicherte ihrem Team einen weiteren Punkt.

Live Your Goals Spielerin des Spiels: Sherry Mccue (ENG).

Zum Abschluss der Vorrunde trifft England am 13. August in Edmonton auf Nigeria, Mexiko muss in Toronto gegen Korea Republik antreten.

Empfohlene Artikel

FIFA U-20-FRAUEN-WM 2014

U-20-Frauen-WM: England - Mexiko

09 Aug 2014