Ich stimme Ihnen zu, dass dies der bisher größte Erfolg des nigerianischen Frauenfussballs ist. Wir wussten, dass wir noch nie über das Viertelfinale hinausgekommen waren. Daher war unser Ziel das Erreichen des Halbfinales. Danach könnten wir dann über das Finale nachdenken. Ganz Nigeria wird sehr glücklich über dieses Ergebnis sein. Wir hatten in der ersten Halbzeit einige Probleme, weil die Spielerinnen zwischenzeitlich vergessen haben, was wir ihnen gesagt hatten. Aber am Ende haben sie ihr Versprechen gehalten und den Halbfinaleinzug perfekt gemacht.
Ndem Egan (Trainer, Nigeria)

Ich bin sehr stolz auf meine Spielerinnen, weil wir gegen einen sehr talentierten und starken Gegner angetreten sind. Wir haben ein schönes Tor erzielt und hatten keine Möglichkeit, den Ausgleichstreffer zu verhindern. Der Leistungsabfall in der zweiten Halbzeit war auf Erschöpfungserscheinungen zurückzuführen. Deshalb haben wir auch von allen drei Auswechselmöglichkeiten Gebrauch gemacht. Letztendlich hätten wir unsere Chancen in der ersten Halbzeit nutzen sollen, und es tut mir sehr leid für die Spielerinnen.
Jill Ellis (Trainerin, USA)

Es ist einfach toll, vor unseren Fans zu spielen. Sie helfen uns wirklich sehr. Wie wir es geschafft haben, in der zweiten Halbzeit noch zum Erfolg zu kommen? Wir haben einfach gebetet.
Helen Ukaonu (Torschützin, Nigeria)

Ich musste konzentriert bleiben, als ich den Elfmeter drei Mal ausführen musste. Ich habe mich einfach darauf konzentriert, zu treffen. Es hat funktioniert.
Esther Sunday (Einwechselspielerin, Nigeria)