FIFA U-17-Weltmeisterschaft Brasilien 2019™

FIFA U-17-Weltmeisterschaft Brasilien 2019™

26. Oktober - 17. November

AUS
Australien AUS

Australia U-17 team pose for picture
© AFC

Bisherige Bilanz bei FIFA U-17-Weltmeisterschaften

Von den vier qualifizierten Teams aus Asien kann Australien die beste Bilanz bei FIFA U-17-Weltmeisterschaften vorweisen. Insgesamt zwölfmal waren die Australier schon beim Weltturnier dieser Altersklasse vertreten. 1999 in Neuseeland zog das Team ins Finale ein, erreichte sechsmal das Viertelfinale und bei weiteren zwei Gelegenheiten das Achtelfinale.

Qualifikation

Australien musste sich im Auftaktspiel der Gruppenphase zunächst mit 0:3 gegen die Republik Korea geschlagen geben, zog jedoch dank Siegen gegen Irak (2:1) und Afghanistan (4:0) trotzdem als Zweitplatzierter der Gruppe in die nächste Runde ein. Im alles entscheidenden Viertelfinalduell mit Indonesien holten die Joeys einen anfänglichen Rückstand auf und setzten sich schließlich knapp mit 3:2 durch. Damit war der Einzug ins Halbfinale und damit auch die Qualifikation für Brasilien 2019 in trockenen Tüchern.

Trainer

Trevor Morgan
Morgan stammt aus der Region der Blue Mountains westlich von Sydney und hat reichlich Erfahrung in der Jugendförderung. Vor seiner Ernennung zum Trainer der australischen U-17-Nationalmannschaft Mitte 2018 war er zwei Jahrzehnte lang für das hoch angesehene Team von Westfields Sports High und fünf Jahre lang für das Jugendteam der Western Sydney Wanderers verantwortlich gewesen.

Schon gewusst?

  • Noah Botic war mit fünf Treffern unter den besten Torschützen des Turniers und verhalf Australien zur Qualifikation für Brasilien 2019.
  • Die Australier wären 1999 in Neuseeland beinahe Weltmeister geworden. Im Finale gegen Brasilien stand nach der Verlängerung ein torloses Remis auf der Anzeigetafel, und man musste sich erst im Elfmeterschießen geschlagen geben.

Mehr zu diesem Thema erfahren