FIFA U-17-Weltmeisterschaft Nigeria 2009

FIFA U-17-Weltmeisterschaft Nigeria 2009

26. Oktober - 17. November

FIFA U-17-Weltmeisterschaft 2009

Zwei nervenstarke Gegner

Head coach Ramiro Viafara of Colombia
© Getty Images

Die Auswahlmannschaften Kolumbiens und der Schweiz stehen sich unerwartet, aber völlig verdient am Donnerstag, dem 12. November, in Lagos im Halbfinale bei der FIFA U-17-Weltmeisterschaft gegenüber. Beide setzten sich auf dem Weg in die Vorschlussrunde gegen stärker eingeschätzte Teams durch, weswegen die Zuschauer im Teslim Balogun Stadium das Duell zweier äußerst nervenstarker Mannschaften erwarten dürfen.

Das Duell
Kolumbien - Schweiz
12. November 2009
Lagos
16:00 Uhr (Ortszeit)* *

Die Ausgangslage
Kolumbien hat das Halbfinale erreicht, weil es in den entscheidenden Partien gegen Argentinien und die Türkei bis zur letzten Sekunde kämpfte und dafür den verdienten Lohn erhielt. Gegen die Argentinier drehte man in den letzten drei Minuten der Partie noch einen Rückstand, während gegen die Türkei der Ausgleich mit dem letzten Schuss der Partie gelang. Die jungen Kolumbianer sind zuversichtlich, glauben, dass sie nun nichts mehr aufhalten kann, und sind fest entschlossen, das bislang beste Abschneiden bei diesem Turnier zu übertreffen, nämlich den vierten Platz, den Kolumbien 2003 in Finnland erreichte. Einen Wermutstropfen gibt es allerdings, denn Fabián Castillo und Daniel Catano sind für die Halbfinalpartie gesperrt.

Um die Schweizer muss man nicht viele Worte machen. Dany Rysers junge Eidgenossen sind zwar erstmals bei einer WM in dieser Altersklasse dabei, räumten aber bislang unter anderem Brasilien, Deutschland und Italien aus dem Weg. Werden sie einen weiteren Schritt hin zum völlig unerwarteten Titelgewinn machen können? Das wird davon abhängen, wie sehr ihre beiden großen Trümpfe erneut stechen: Spielführer Frederic Veseli und Mittelfelddirigent Pajtim Kasami. Sollten die Schweizer gewinnen, wäre es das beste Abschneiden bei einem FIFA-Turnier seit 1924, als man beim Olympischen Fussballturnier in Paris 1924 den vierten Platz belegte.

Statistik
6 - So viele Halbfinal-Duelle zwischen europäischen und südamerikanischen Teams gab es bislang in der Geschichte der FIFA U-17-Weltmeisterschaft. Die Bilanz spricht für die Europäer, die es auf vier Siege brachten, während sich die Auswahlmannschaften der CONMEBOL nur zwei Mal durchsetzen konnten.

Zitate
"Ich habe es meinen Spielern ganz deutlich gesagt: Wenn wir weiterhin als Team arbeiten, ist alles möglich. Wir und auch die Kolumbianer gehen etwas ermüdet in die Partie. Beiden Mannschaften fehlen gesperrte Spieler. Es dürfte sich also das Team durchsetzen, das an diesem Tag mental stärker ist. Das Fussballerische und die Taktik, das wird dann nur eine untergeordnete Rolle spielen."
Dany Ryser (Trainer, Schweiz)

"Bevor wir nach Nigeria reisten, war es unser Ziel, das Halbfinale zu erreichen. Wir wussten, dass alles möglich wäre, wenn wir so weit kommen. Jetzt haben wir es geschafft und stehen vor einem schwierigen Duell gegen die Schweiz. Es gibt jedoch etwas, das uns helfen wird zu gewinnen: Wir sind fest entschlossen, den Titel zu holen!"
Juan Saiz (Spielführer, Kolumbien)

Mehr zu diesem Thema erfahren