FIFA U-17-Weltmeisterschaft Chile 2015

06 - 28 Oktober

FIFA U-17-Weltmeisterschaft 2015

Willkommen bei den Pulisics

© Getty Images

Christian Pulisic ist als vielversprechender Mittelfeldspieler schon eine ganze Weile im Nachwuchsprogramm von US Soccer aktiv, trainierte mit den Jugendteams und durchlief nacheinander die verschiedenen Altersgruppen. Vor einem der vielen Trainingslager wurde wie üblich die Teilnehmerliste verschickt. Als Christian auf der Liste suchte, welche Kameraden diesmal dabei sein würden, stutzte er kurz und las noch einmal genau nach. Tatsächlich – es stand noch ein weiterer Pulisic auf der Liste, nämlich sein Cousin Will.

Sofort flogen aufgeregte Nachrichten hin und her. Großer Stolz machte sich im Pulisic-Clan breit. "Unsere Eltern waren überrascht und begeistert", so Christian in einem Exklusivinterview mit FIFA.com. "Ich hatte keine Ahnung, dass er als Torhüter so gut war. Ich war sehr stolz auf ihn. Und er wurde einfach immer besser und besser. Und jetzt ist er hier dabei und wir spielen zusammen. Das ist einfach unglaublich."

'Hier', das ist die FIFA U-17-Weltmeisterschaft in Chile. Und neben Christian sitzt eben jener Will. Die beiden sind ein unzertrennliches Paar. Sie sind nicht nur Cousins und Teamkameraden, sondern auch Zimmergenossen. "Wir gehen uns nicht auf die Nerven! Wir haben einfach riesig viel Spaß", so Will. "Na ja, nach einer Weile tut es mal ganz gut, wieder etwas Abstand von ihm zu bekommen! Aber meistens ist es einfach toll zusammen."

Natürlich sind diese Sticheleien scherzhaft gemeint. Doch man spürt auch, dass die beiden durchaus ernsthafte Sportler mit entsprechendem Siegeswillen sind. Beide haben Fussball im Blut. Ihre Väter (die Brüder sind), waren ebenfalls begeisterte Fussballer. Christian wuchs in Pennsylvania auf, Will im nahe gelegenen Virginia, so dass die zwei immer wieder in der regionalen Liga aufeinander trafen. "Er hat sogar ein paar Tore gegen mich geschossen", so Will zerknirscht, während Christian dazu grinst.

Hilfreiche Wurzeln
Die Tore gegen seinen Cousin haben für Christian zwar einen besonderen Stellenwert, doch den bislang wichtigsten Treffer seiner Karriere erzielte er im zweiten Gruppenspiel der USA gegen Kroatien. Nach seinem Tor spielte Christian auch die Vorlage für den Treffer zur 2:0-Pausenführung durch Brandon Vazquez. Doch nach der Pause kamen die Kroaten voller Elan zurück und erkämpften sich noch einen Punkt. Will lieferte im Tor der USA zwar eine sehr starke Leistung ab, konnte die zwei Gegentreffer jedoch nicht verhindern. "Ehre, wem Ehre gebührt. Die Kroaten haben eine fantastische zweite Halbzeit gespielt", sagte Christian über das Team des Landes, in dem ihr gemeinsamer Großvater geboren wurde. "Es war ein ganz anderes Team."

Die europäischen Vorfahren erweisen sich für Christians Klubkarriere als hilfreich, denn sein kroatischer Pass machte den Wechsel zu Borussia Dortmund weniger kompliziert. Der Youngster, der von seinem Vater den Spitznamen Figo (nach der portugiesischen Legende Luis Figo) bekam, will in Europa überzeugen.

"Ich tue alles, was ich kann, um eines Tages für die Profimannschaft zu spielen", so Christian. "Das ist mein großes Ziel. Als ich herkam, waren alle sehr nett zu mir. Ich bekam oft die Möglichkeit, mit den Profis zu trainieren und man hat mir alles im Klub gezeigt. Es ist ein wirklich schöner Klub, mir gefällt es hier sehr gut. Alle Spieler bei Dortmund sind wirklich sehr starke Spieler. Ich habe mit ihnen trainiert und will eines Tages selbst so sein."

Auf der anderen Seite des Atlantiks lebt Will im Fussballinternat des Verbandes in Florida, gemeinsam mit einigen weiteren Teammitgliedern in Chile. Kürzlich war er einmal für eine Woche gemeinsam mit Christian beim Training in Dortmund. Die Stars and Stripes treffen in ihrem letzten Gruppenspiel auf Gastgeber Chile. Vor ausverkauftem Haus im Estadio Sausalito wird es für die Amerikaner sicher nicht leicht. Doch der Torhüter bringt es lapidar auf den Punkt:

"Mit einem Sieg sind wir weiter", so Will. "Natürlich wird das Publikum diesmal ganz anders sein, aber daraus müssen wir ganz einfach positive Energie ziehen", meint Christian. Was würde es beiden bedeuten, gemeinsam mit einem Verwandten vielleicht sogar ein WM-Finale zu erreichen?

"Das Weiterkommen bedeutet uns alles", stellt Christian klar. "Wir sind Cousins, seit wir sechs waren, haben wir uns immer gegenseitig an Weihnachten besucht, , und jetzt spielen wir zusammen in einem Nationalteam bei einer Weltmeisterschaft… Es war schon mein Kindheitstraum, eines Tages bei einer WM zu spielen. Wir wollen hier so weit wie nur möglich kommen."

Mehr zu diesem Thema erfahren

Empfohlene Artikel

FIFA U-17-Weltmeisterschaft 2015

Der neue Mitschüler

22 Okt 2015

FIFA U-17-Weltmeisterschaft 2015

Nennt mich einfach Andy

20 Okt 2015

FIFA U-17-Weltmeisterschaft 2015

Video-Highlights: USA - Kroatien (FIFA U-17-WM 201...

20 Okt 2015

FIFA U-17-Weltmeisterschaft 2015

Video-Highlights: Nigeria - USA (FIFA U-17-WM 2015...

17 Okt 2015

FIFA U-17-Weltmeisterschaft 2015

FIFA U-17-WM: USA - Kroatien

20 Okt 2015

FIFA U-17-Weltmeisterschaft 2015

FIFA U-17-WM 2015: Nigeria - USA

17 Okt 2015

FIFA U-17-Weltmeisterschaft 2015

USA hoffen auf Erfolg durch 'Hausaufgaben'

17 Okt 2015