FIFA U-17-Weltmeisterschaft Brasilien 2019™

FIFA U-17-Weltmeisterschaft Brasilien 2019™

26. Oktober - 17. November

FIFA U-17-WM 2019

Van-Hattum-Sprössling vor Brasilien-Abenteuer

New Zealand's Oskar Van Hattum (L) during the 2018 OFC U-16 Championship
© OFC
  • Oskar Van Hattum ist das vierte Familienmitglied, das für Neuseeland antritt
  • Sein Onkel spielte bei der FIFA Fussball-WM 1982 gegen Brasilien
  • Neuseeland trifft bei der bevorstehenden FIFA U-17-WM auf Gastgeber Brasilien

Neuseeland hat eine ganze Reihe Fussballerfamilien vorzuweisen, in denen Angehörige verschiedener Generationen für ihr Land antraten. Weit oben auf der Liste steht die weithin bekannte Familie Rufer. Auch Familiennamen wie Armstrong, De Jong und Fallon waren mit mehr als nur einem Akteur in der Nationalmannschaft vertreten. Und kaum eine Familie kann auf umfassendere Präsenz als die Van Hattums verweisen.

Und diese Geschichte ist noch längst nicht zu Ende, ein weiteres Kapitel ist derzeit in Arbeit: Der 17-jährige Oskar van Hattum wird bei der bevorstehenden FIFA U-17-Weltmeisterschaft in Brasilien das weiße Trikot Neuseelands tragen. Schon in den OFC-Qualifikationsspielen im vergangenen Jahr konnte sich Oskar profilieren. Er ist tatsächlich bereits das vierte Mitglied der Familie Van Hattum, das im Fussball für Neuseeland antritt.

Sein Onkel Frank gehörte dem neuseeländischen Team an, das sich überraschend für die FIFA Fussball-WM 1982™ qualifizieren konnte. Auch seine beiden Tanten Grazia und Marie-Jose spielten für Neuseeland. Oskars Vater Terry kam in Neuseelands führendem Klubwettbewerb zum Einsatz, ebenso wie sein Cousin Nick.

Das fussballerische Erbe der Familie kann bis zu Oskars Großvater Frits van Hattum zurückverfolgt werden, der Anfang der 1950er Jahre aus den Niederlanden nach Neuseeland auswanderte. Der Niederländer wollte sich nicht damit abfinden, dass auf den Spielfeldern so gut wie überall Rugby-Tore mit ihren typischen Malstangen standen, und setzte sich dafür ein, dass in den Schulen in der Region Taranaki auch Fussball auf den Lehrplan kam. Als Trainer brachte er die Karrieren so mancher bekannter Torhüter in Schwung, darunter auch die seiner eigenen Kinder.

Brazil's Socrates tries to score past New Zealand's Frank van Hattum at the 1982 FIFA World Cup
© imago

Der Fussball spielt in Oskars Leben bereits seit Langem eine wichtige Rolle. "Ich habe schon mit einem Ball gespielt, als ich gerade laufen konnte, also ziemlich früh", sagte er gegenüber FIFA.com. "Ich kann mich nicht erinnern, dass Fussball irgendwann einmal bei den Diskussionen zu Hause keine Rolle gespielt hätte oder dass mal kein Ball im Haus war. Frank hat mit seiner Teilnahme an der Weltmeisterschaft bewiesen, dass es möglich ist, es im Fussball weit zu bringen. Das ist eine enorme Motivation."

Besonders gern wird im Haus der Familie die Anekdote erzählt, als Zico eines der schönsten Tore seiner Karriere erzielte, nämlich bei der WM 1982 in Spanien mit einem perfekten Scherenschlag vorbei an Torhüter Frank van Hattum. Die WM-Partie gegen die mit Offensivstars wie Falcao, Eder, Socrates, Zico usw. gespickte _Seleção _ist einer der wichtigsten Momente der neuseeländischen Fussballgeschichte.

In Kürze wird der bislang jüngste Fussballerspross der Familie Van Hattum seine ganz eigene Brasilien-Erfahrung machen. Bei der FIFA U-17-Weltmeisterschaft tritt Oskar mit Neuseeland in der Gruppenphase gegen Angola, Kanada und Gastgeber Brasilien an.

"Dieses Spiel in Brasilien gegen Brasilien ist eines meiner wichtigsten Ziele im Leben", so der kreative Angreifer. "Für ein Kind gibt es doch kaum einen schöneren Traum, als bei einer WM für sein Land anzutreten und ein Tor zu erzielen."

New Zealand celebrate winning the 2018 OFC U-16 Championship
© OFC

Oskar Van Hattum reist mit der besonderen Inspiration der Erfolge seiner Familienmitglieder nach Brasilien. Hinzu kommt die Motivation durch die aktuellen Leistungen der neuseeländischen Nachwuchsteams. Das Land erreicht bei FIFA-Turnieren mit schöner Regelmäßigkeit die K.o.-Runden. Größter Erfolg bislang war der Gewinn der Bronzemedaille bei der FIFA U-17-Frauen-Weltmeisterschaft 2018.

"Wir wissen, dass es schwer wird, aber wir wollen den Sprung aus der Gruppe schaffen", so Van Hattum, einer von einem Dutzend Spielern von Wellington Phoenix, die um einen Platz im Nationalteam kämpfen. "Der Erfolg der U-17-Mädchen spornt uns natürlich besonders an. Darauf wollen wir aufbauen. Für uns gilt das Motto: 'Wenn sie es schaffen können, dann können wir es auch schaffen'."

Neuseelands Abschneiden bei FIFA-Jugendturnieren

FIFA U-17-Weltmeisterschaft: Achtelfinale (2009, 2011, 2015)
FIFA U-17-Frauen-Weltmeisterschaft: Dritter Platz (2018)
FIFA U-20-Weltmeisterschaft: Achtelfinale (2015, 2017, 2019)
FIFA U-20-Frauen-Weltmeisterschaft: Viertelfinale (2014)

Mehr zu diesem Thema erfahren

Empfohlene Artikel