FIFA U-17-Weltmeisterschaft Brasilien 2019™

FIFA U-17-Weltmeisterschaft Brasilien 2019™

26. Oktober - 17. November

FIFA U-17-WM 2019

Senegal-Sieg: "Unglaublich!" "Unfassbar!" 

  • WM-Neuling Senegal schlägt die USA
  • Rückstand nach 180 Sekunden gedreht
  • Vier Tore, vier Torschützen

Man stelle sich vor, ein Turnier-Rekordteilnehmer tritt gegen einen Debütant an und das jener Routinier nach gerade 180 Sekunden in Führung geht. Wie würden die meisten Geschichten wohl enden...

Im Falle des Duells zwischen den USA und Senegal zum Auftakt der Gruppe D bei der FIFA U-17-Weltmeisterschaft Brasilien 2019 jedenfalls nicht so, wie man vermuten würde. Die Afrikaner glichen kurz vor der Pause zum 1:1 aus und gewannen dank dreier Treffer im zweiten Abschnitt mit 4:1 - der erste Sieg im ersten Spiel überhaupt bei dieser Turnierserie für die jungen Löwen der Teranga.

"Ich bin überglücklich! Es ist unglaublich!", freut sich Trainer Malick Daf direkt im Anschluss am FIFA.com-Mikrofon in den Katakomben des Estádio Kléber Andrade. "In der ersten Halbzeit haben wir nicht gut gespielt, aber in der Pause haben wir einiges umgestellt, was funktioniert hat. Toll, dass wir das erste Spiel gewonnen. Wie ausgeglichen wir besetzt sind zeigt sich dadurch, dass die vier Tore von vier unterschiedlichen Spielern erzielt wurden, zwei davon wurden sogar eingewechselt. Das ist eine unserer Stärken."

Siehe auch

Brasilien 2019: Alle Gruppen im Überblick

Tatsächlich konnten die U.S.-Amerikaner um ihren Star und Kapitän Giovanni Reyna nach der Pause kaum noch Akzente nach vorne setzen. "Ich bin natürlich sehr glücklich und es ist unbeschreiblich", gibt Souleymane Faye vor der Kabinentür seiner Mannschaft zu Protokoll. Er war es, der in der dritten Minute der Nachspielzeit des ersten Abschnittes den Ausgleich zu einem psychologisch wichtigen Zeitpunkt erzielte.

"Das erste Tor für sein Land zu schießen bei einem FIFA-Turnier ist ganz besonders. Aber es soll für uns noch weitergehen. Es ist ein guter Anfang. Fussball ist ein Spiel Elf-gegen-Elf und kein Spiel, was in der Geschichte entschieden wird. Daher hatten wir zwar Respekt vor den USA, aber wir wussten, dass wir eine Chancen haben. Klar, das 0:1 war ein Schlag für uns - aber nur kurz."

Dem kann Aliou Balde, Torschütze der wichtigen 2:1-Führung, nur zustimmen. Er hat den Worten seines Teamkameraden aufmerksam zugehört und ergänzt: "Wir haben es geschafft und haben dafür sehr hart gearbeitet. Auch nach dem frühen Rückstand haben wir an uns geglaubt."

Die Aufgaben in der Gruppe D werden nun allerdings keineswegs leichter. Mit den Niederlanden (30. Oktober) und Japan (2. November) warten gleich zwei Kontinental-Champions auf die Afrikaner. Doch "warum sollten nicht auch wir in Brasilien weiter für Furore sorgen?", findet Trainer Daf. Vor wenigen Monaten zog der U-20-Nachwuchs ins Viertelfinale der FIFA U-20-WM in Polen ein. "Wir sind noch nicht fertig und sind hier nicht angetreten, um nur mitzuspielen. Wir wollen etwas erreichen."

Mehr zu diesem Thema erfahren

Empfohlene Artikel

Isaac Lihadji of France celebrates 

FIFA U-17-WM 2019

Souveräner Auftakt für Frankreich

27 Okt 2019

Japan v Netherlands - FIFA U-17 World Cup Brazil 2019

FIFA U-17-WM 2019

Japan dominiert den Europameister

28 Okt 2019