FIFA U-17-Weltmeisterschaft Mexiko 2011

FIFA U-17-Weltmeisterschaft Mexiko 2011

26. Oktober - 17. November

FIFA U-17-Weltmeisterschaft 2011

Julio Gómez: "Ich kann es kaum fassen"

Julio Gomez of Mexico celebrates victory during the FIFA U-17 World Cup Final against Uruguay
© Getty Images

Mitunter hält das Schicksal für einen Fussballer ein ganz besonderes Privileg bereit. So auch im Fall des Mexikaners Julio Gómez, der als bester Spieler der FIFA U-17-Weltmeisterschaft 2011 mit dem Goldenen Ball von adidas ausgezeichnet und von seinen Landsleuten mit Jubelgesängen und Freudenschreien begeistert gefeiert wurde.

Dank zweier Tore, darunter ein unglaublicher Treffer im Halbfinale gegen Deutschland, avancierte Gómez vor drei Tagen zum nationalen Helden, der von den knapp 100.000 Zuschauern, die ins Aztekenstadion geströmt waren, um das Finale ihrer Mannschaft gegen Uruguay zu sehen, mit riesigem Beifall empfangen wurde. Zuvor hatte ihn sogar der mexikanische Präsident als leuchtendes Beispiel für sein Land bezeichnet. Der Geehrte selbst nahm sich inmitten dieser Jubelfeier etwas Zeit, um sich in aller Bescheidenheit den Fragen von FIFA.comzu stellen.

Julio, wie fühlen Sie sich angesichts dieses Triumphes?Ich bin zutiefst bewegt, zumal es immer unser Traum war, Weltmeister zu werden. Dass wir das jetzt auch geschafft haben, ist einfach unglaublich. Darauf haben wir seit Beginn unserer Vorbereitung auf dieses Turnier hingearbeitet. Und heute können wir voller Stolz sagen, dass wir unser Ziel erreicht und Geschichte geschrieben haben.

Ihr Auftritt im Halbfinale gegen Deutschland scheint Ihr Leben verändert zu haben. Und heute hat das ganze Aztekenstadion Ihren Namen skandiert…Ich kann das alles kaum fassen! Dass so viele Menschen meinen Namen gerufen haben, werde ich wohl nie vergessen, und auch nicht, dass viele Fans eigens mit einem "Kopfverband" zu sehen waren, so wie ich ihn im Spiel gegen Deutschland tragen musste. Ich hätte nie gedacht, dass das Ganze eine solche Reaktion auslösen würde. Gleiches gilt für die Rufe der Zuschauer, die lautstark meine Einwechslung forderten. Das hat mich schon fast ein bisschen verlegen gemacht…

Warum haben Sie nicht von Beginn an gespielt?Weil ich mich nicht zu hundert Prozent fit gefühlt habe. Trotzdem brannte ich darauf, endlich eingewechselt zu werden. Zum Glück konnte ich dann auch noch eine ganze Weile problemlos spielen.

Einmal vom Ergebnis abgesehen, ist die Finalpartie so verlaufen, wie Sie es erwartet hatten?Der Spielverlauf entsprach mehr oder weniger dem, womit wir gerechnet hatten. Uruguay erwies sich als der erwartet schwere Gegner, der bis zum Schluss um jeden Ball kämpfte. Das macht diesen WM-Titel umso wertvoller.

Was bedeutet Ihnen die Auszeichnung als bester Spieler des Turniers?Für mich ist es eine große Ehre, für die ich sehr hart gearbeitet habe. Trotzdem betrachte ich sie eher als Verdienst der ganzen Mannschaft. Denn mir ist klar, dass ich so etwas ohne die Unterstützung meiner Mitspieler nie geschafft hätte.

Wissen Sie schon, an welchem Platz sie ihren Goldenen Ball aufbewahren werden?Ich glaube, ich nehme diese Trophäe erst einmal mit ins Bett [lacht]! Dann suche ich mir dafür ein geeignetes Plätzchen in meinem Zimmer aus, damit sie mich jedes Mal, wenn ich morgens aufwache, daran erinnert, dass ich bei einer Weltmeisterschaft der beste Spieler war und obendrein auch noch den Titel gewinnen konnte.

Wie stellen Sie sich Ihre weitere Karriere vor?Hier gilt es, Schritt für Schritt vorzugehen und nichts zu überstürzen. Natürlich möchte ich meine Leistungen zunächst bei meinem Klub [Pachuca] sowie später auch in unserer A-Nationalmannschaft bestätigen. Bis dahin heißt es abwarten, wie sich die Dinge weiterentwickeln. In dieser Hinsicht habe ich keine Eile. Jetzt möchte ich erst einmal diesen Moment genießen und mit meiner Mannschaft feiern.

Was meinen Sie, was Sie denken werden, wenn Sie sich später einmal die Videoaufzeichnung dieses WM-Finales ansehen?Dass ich bei diesem Finale dabei war, die Farben meines Landes vertreten und für Mexiko den WM-Titel geholt habe.

Mehr zu diesem Thema erfahren

Empfohlene Artikel

FIFA U-17-WM: Uruguay-Mexiko

FIFA U-17-Weltmeisterschaft 2011

FIFA U-17-WM: Uruguay-Mexiko

11 Jul 2011

FIFA U-17-WM: Deutschland-Mexiko

FIFA U-17-Weltmeisterschaft 2011

FIFA U-17-WM: Deutschland-Mexiko

08 Jul 2011