FIFA U-17-Weltmeisterschaft Brasilien 2019™

FIFA U-17-Weltmeisterschaft Brasilien 2019™

26. Oktober - 17. November

#U17WC - RÜCKBLICK TAG 14

Frankreich gegen Brasilien: Halbfinale der Luxusklasse

Italy v Brazil - FIFA U-17 World Cup Brazil 2019 -  The team of Brazil celebrate
© Getty Images
  • Die Halbfinalpaarungen der U-17-WM stehen fest
  • Frankreich mit höchstem Ergebnis aller Zeiten in einem Viertelfinale
  • Brasilien ist das Team mit den meisten Halbfinalteilnahmen

TAGESRÜCKBLICK – Die Halbfinalpaarungen der FIFA U-17-Weltmeisterschaft Brasilien 2019™ stehen seit Montag, 11. November fest. Frankreich und Brasilien setzten sich jeweils deutlich gegen Spanien bzw. Italien durch. Damit gesellen sich die beiden Länder zu den Niederlanden und Mexiko, die das erste Halbfinale bestreiten.

Der Spieltag begann mit einer wahren Torflut, denn der 6:1-Sieg Frankreichs gegen Spanien ist der höchste, den es bei diesem Turnier je in einem Viertelfinale gab. Die Franzosen gehen mit 17 Treffern als torgefährlichste Mannschaft des Turniers ins Halbfinale.

Sie haben zuvor nur einmal den Sprung unter die letzten Vier geschafft, und zwar 2001 in Trinidad und Tobago, wo sie am Ende den Titel holten.

Im Abendspiel im Estádio Olímpico in Goiânia verfolgten zahlreiche Zuschauer den bislang besten Auftritt des Gastgebers bei diesem Turnier. Gegen Marco Molla, den Torwart mit den bis dato wenigsten Gegentreffern, präsentierten sich die Brasilianer spielstark und effektiv und stehen nun zum neunten Mal im Halbfinale der U-17-WM. Sie können unter den letzten Vier die meisten Halbfinalteilnahmen für sich verbuchen.

📅 Ergebnisse

Viertelfinale

Spanien – Frankreich 1:6
Italien – Brasilien 0:2

📌 Denkwürdige Momente

Ein Vorlagengeber
Adil Aouchiche war Torschützenkönig der U-17-Europameisterschaft 2019 und reiste mit diesem Status nach Brasilien. Doch bei der U-17-WM kristallisierte er sich auch als fantastischer Vorlagengeber heraus. Mit sechs Assists führt er die Tabelle derzeit an. Gegen Spanien gelangen ihm gleich zwei, beide bei Standardsituationen, und er schloss den gelungenen Fussballnachmittag mit seinem ersten Turniertor ab. Es war der sechste Treffer der Franzosen.

2200 Tore
Der Franzose Isaac Lihadji erzielte zu Beginn der zweiten Halbzeit einen Treffer, der in die Statistik der U-17-WM eingehen wird. Als der Ball am langen Pfosten ins Netz ging, war das nicht nur das 3:1 für sein Team, sondern gleichzeitig das Tor Nummer 2200 in der Turniergeschichte.

Doppelersatz der Luxusklasse
Pedro Lucas, der brasilianische Mittelfeldspieler mit der Rückennummer 19, wäre bei diesem Turnier eigentlich gar nicht dabei gewesen, doch nach dem Ausfall des Stars Reinier rückte er in den 21er-Kader. Bis jetzt hatte er noch kein einziges Mal in der Startelf gestanden, doch die Verletzung von Talles Magno, eines weiteren Stars im brasilianischen Aufgebot, verschaffte ihm einen Platz im Anfangsaufgebot. Er reagierte mit einem hochklassigen Auftritt und zwei Vorlagen.

Siehe auch

Die K.-o.-Runde im Überblick

📅 So geht es weiter

14. November

Halbfinale

Niederlande – Mexiko (Brasília, 16:30 Uhr Ortszeit)
Frankreich – Brasilien (Brasília, 20:00 Uhr Ortszeit)

📱 Brasilien 2019 verfolgen

Twitter | Facebook | Instagram

Mehr zu diesem Thema erfahren

Empfohlene Artikel