FIFA U-17-Weltmeisterschaft Brasilien 2019™

FIFA U-17-Weltmeisterschaft Brasilien 2019™

26. Oktober - 17. November

#U17WC - VORSCHAU TAG 3

Duell zwischen Argentinien und Spanien im Blickpunkt

Argentina U17 players at Kléber Andrade Stadium, Vitória
© Getty Images
  • Pablo Aimars Argentinien spielt zum Auftakt gegen Spanien
  • Auch Afrikameister Kamerun startet am Montag ins Turnier
  • Der 15-jährige Ovelar ist Paraguays Hoffnungsträger gegen Mexiko

TAGESVORSCHAU – Argentinien und Spanien stehen sich gleich am ersten Spieltag der Gruppe E in Vitória in einem hochklassigen Länderspiel gegenüber. Die Argentinier sind amtierender Südamerikameister und können zudem mit der großen Erfahrung ihres renommierten Trainers Pablo Aimar aufwarten, der seinerzeit selbst große Erfolge als Nationalspieler feierte. Ebenso wie der Gegner hat auch Spanien diesen Wettbewerb noch nie gewonnen, belegte allerdings bereits viermal den zweiten Platz, unter anderem bei der letzten Turnierauflage im Jahr 2017.

Im zweiten Spiel der Gruppe E wird der aktuelle Afrikameister Kamerun in Vitória gegen Tadschikistan versuchen, seiner Favoritenrolle gerecht zu werden. Der asiatische Vertreter ist derweil zum zweiten Mal auf der Weltbühne vertreten. Die Tadschiken qualifizierten sich dank eines überraschenden zweiten Platzes bei der kontinentalen U-16-Meisterschaft 2018 für die WM. Im Finale mussten sie sich gegen Japan geschlagen geben.

Die Salomon-Inseln sind zum ersten Mal bei einer U-17-WM vertreten. Der ozeanische U-16-Vizemeister trifft mit Italien auf eine europäische Fussballmacht, die sich dank eines zweiten Platzes bei der letzten Europameisterschaft der Altersklasse für Brasilien 2019 qualifizierte. Die Italiener mussten sich im Finale gegen die Niederlande geschlagen geben. Das Spiel findet in Brasília statt.

Ebenfalls in Brasília trifft Paraguay, der Drittplatzierte der Südamerikameisterschaft, in einem lateinamerikanischen Duell auf Mexiko. Der aktuelle Meister der Concacaf-Zone hofft an vergangene Erfolge bei diesem Turnier anknüpfen zu können, denn die Mexikaner können bereits zwei Weltmeistertitel für sich verbuchen. Sie gewannen die Auflagen von 2005 in Peru und 2011 im eigenen Land.

A general view of Valmir Campelo Bezerrão Stadium ahead of the FIFA U-17 Men's World Cup Brazil 2019
© Getty Images

📅 Die Spiele

28. Oktober

Gruppe E
Spanien – Argentinien (Vitória, 17:00 Uhr Ortszeit)
Tadschikistan – Kamerun (Vitória, 20:00 Uhr Ortszeit)

Gruppe F
Salomon-Inseln – Italien (Brasília, 17:00 Uhr Ortszeit)
Paraguay – Mexiko (Brasília, 20:00 Uhr Ortszeit)

📌 Gut zu wissen

Die Nationalmannschaftskarriere der folgenden argentinischen Spitzenspieler nahm mit der U-17-WM Fahrt auf: Fernando Redondo (China 1985), Juan Sebastián Verón (Italien 1991), Esteban Cambiasso (Ecuador 1995), Javier Mascherano und Carlos Tevez (Trinidad und Tobago 2001) sowie Pablo Aimar, Trainer der U-17-Auswahl von 2019, der bei der Auflage von 1995 dabei war.

"Natürlich müssen wir uns immer ehrgeizige Ziele stecken. Aber wir müssen dabei von Spieltag zu Spieltag denken und zunächst versuchen, Punkte zu sammeln, um die Gruppenphase zu überstehen und in die K.-o.-Runden einzuziehen."
Juan David Gordo (Trainer, Spanien)

🔎 Spieler im Fokus

Fernando Ovelar (Mittelfeldspieler, Paraguay)
Der Mittelfeldspieler Paraguays erregte mit einem Tor für die erste Mannschaft von Cerro Porteño Aufmerksamkeit, das er im Alter von nur 14 Jahren gegen den Erzrivalen Olimpia Asunción erzielte. Mittlerweile ist er 15 und zu einem Führungsspieler seiner Nationalmannschaft avanciert.

Pedri (Stürmer, Spanien)
Der Spieler von UD Las Palmas hat das 17. Lebensjahr noch nicht vollendet, tritt jedoch bereits mit dem Profiteam in der zweiten spanischen Liga an. Kürzlich unterzeichnete er einen Vertrag beim FC Barcelona, zu dem er 2020 wechseln wird.

📱 Brasilien 2019 verfolgen

Twitter | Facebook | Instagram

Mehr zu diesem Thema erfahren

Empfohlene Artikel